login

Autor Thema: Aqualand Köln, 19.07.16  (Gelesen 1872 mal)

Offline Mike

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 12
  • Beiträge: 168
Aqualand Köln, 19.07.16
« am: Juli 19, 2016, 21:32:42 Nachmittag »
Heute aufgrund der neuen Bahnen dem Aqualand malwieder einen Besuch abgestattet. Waren bereits morgens da sodass der Andrang erträglich war, die Hitze im Rutschenbereich dagegen weniger. Ausschweifende Sätze zu Aqualoop (Plettenberg ist und bleibt deutlich besser), Boomerang (gähn) und Space Taifun (autsch) spare ich mir. Red Star hat durch das Klarer-Update nochmal eine Aufwertung erhalten, für mich nachwievor die beste Rutsche im Bad! Tempo von oben bis unten, geiler Verlauf und sanfte Rutschpartie! Die Aquaconda kannte ich bisher ebenfalls nicht - und hat mich auch absolut nicht vom Hocker gehauen. Die Blaster und auch die generelle Rutschpartie sind dafür einfach zu langsam. Aber meine Frage zur Aquaconda: Wie kommt es, dass Treppe, Streben und andere Gegenstände im Bereich der Aquaconda bereits äußerst verrostet sind, während das bei den anderen Rutschen nahezu garnicht auftritt? Kann es sein, dass die Aquaconda aufgrund ihrer Positionierung über dem Außenbecken nicht am Wasserkreislauf der anderen Rutschen angeschlossen ist, sondern an dem der, salzhaltigen, Becken? Fände ich mal äußerst interessant zu wissen!   ;) Nun aber zu den Neuheiten 2016. Der Aquacanyon macht seinem Namen alle Ehre. Wie in einer Schlucht wird man durch die Eckige Wanne gesogen, die Länge der Anlage ist ebenfalls klasse. Ein Zwischenbecken würde der Anlage allerdings gut tun, fand es recht anstrengend, meine 1,90m von Anfang bis Ende auf Spannung zu halten und überall reinzuscheppern. Der EInstieg gefällt mir persönlich sehr gut! Insgesamt eine tolle Erweiterung, jedoch natürlich trotzdem weit hinter Wildwasserbahnen á la CenterParcs zurück. Nun zum Racer: Was definitiv eher unccol ist, ist die Tatsache dass die Bahnen einen deutlichen Längenunterschied haben. Zeitmesstafeln standen bereits am Auslauf, waren aber nicht in Betrieb (bei den unterschiedlichen Längen auch überflüssig). Während die Rutschpartie auf der rechten Bahn schön schnell und sanft ist und man lediglich knapp über die Mittelbande rutscht, hatte ich auf der linken Seite bei 1,90m und 90kg mehrmals das Gefühl, aus der Bahn zu schießen. Einmal schlug ich sogar mit meinem Fuß an der Decke an, so hoch stand mein Körper über der Mittelbande. Ich habe mich echt gefragt, wie das ganze bei noch größeren oder schwereren Personen aussehen soll. Als ich gegen Mittag nochmal zum Racer ging, war die linke Spur dann auch plötzlich gesperrt. Leider ließ sich nicht ermitteln, wieso - allerdings würde es mich nicht wundern, wenn es in der Tat wen über die Mittelbande geworfen hat... Der Racer macht bock, die linke Spur ist bei sportlicher Rutschhaltung jedoch grenzwertig!

Insgesamt macht das Aqualand einen besseren Eindruck als bei meinem letzten Besuch, trotzdem sieht man immer wieder Stellen mit Rost, abgebrückeltem Putz o.ä. - und das verhältnismäßig deutlich öfter als in anderen Bädern. Zudem ist der Rutschenbereich mittlerweile einfach nurnoch völlig überfüllt. Das ist echt nicht mehr schön und lässt bspw das Außenbecken alles andere als einladend wirken.

Insgesamt waren es nichtsdestotrotz schöne 4 Stunden - Plettenberg bleibt trotzem insgesamt meiner klare Nummer !  ;)
« Letzte Änderung: Juli 19, 2016, 22:57:01 Nachmittag von Mike »

Rutscherlebnis-Community.de

Aqualand Köln, 19.07.16
« am: Juli 19, 2016, 21:32:42 Nachmittag »

Offline Slider009

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 52
  • -erhalten: 9
  • Beiträge: 173
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #1 am: Juli 20, 2016, 17:40:59 Nachmittag »
Ha, was für ein Zufall. Ich und ein Freund waren gestern auch im Aqualand Köln.
Die linke Spur des AquaRacers wurde genau, aber auch wirklich genau vor uns dicht gemacht. Schade, denn die linke Spur fand ich doch schon deutlich besser, aber es stimmt: Die letzten beiden Kurven, insbesondere die letzte Kurve (Einfahrt in die Schlusshelix), sind sehr sehr heftig. Ich bin da in Drei-Punkt-Technik auch fast einmal aus der Spur geflogen. Scheint auch so, als ob die linke Spur eigentlich von Anfang an hätte geschlossen sein soll.
"Das Leben ist wie ein Master Blaster. Mal geht es hoch, mal geht es runter."

Offline Mike

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 12
  • Beiträge: 168
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #2 am: Juli 25, 2016, 22:32:13 Nachmittag »
Aber meine Frage zur Aquaconda: Wie kommt es, dass Treppe, Streben und andere Gegenstände im Bereich der Aquaconda bereits äußerst verrostet sind, während das bei den anderen Rutschen nahezu garnicht auftritt? Kann es sein, dass die Aquaconda aufgrund ihrer Positionierung über dem Außenbecken nicht am Wasserkreislauf der anderen Rutschen angeschlossen ist, sondern an dem der, salzhaltigen, Becken? Fände ich mal äußerst interessant zu wissen!   ;)

Niemand einen Anhaltspunkt?

Offline Cjunkie

  • Gelegenheitsrutscher
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 59
  • Ich bin ein totaler Wasserrutschenjunkie!!!!!😃
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #3 am: Juli 04, 2018, 21:28:01 Nachmittag »
Apualand in Köln ist ganz gut,allerdings nicht mal Halb so toll wie das ApuaMagis in Plettenberg!!! :)
Der Looping ist lahm,Boomerang zu kurz...
Wasserrutschenjunkie👍

Favourit Slides:

1.Insano/Beach Park/Brasilien
2.Stukas Boom/Caneva Apuapark/Italien
3.Kilimandscharo/Aldeia das Aguas Park Resorts/Brasilien
4.Captain SpaceMaker/Apualandia/Italien
5.Freefall/Area 47/Tirol

(Alle Fünf Rutschen bereits selbst gerutscht)

Rutscherlebnis-Community.de

Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #3 am: Juli 04, 2018, 21:28:01 Nachmittag »

Windfisch

  • Gast
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #4 am: Juli 06, 2018, 21:58:35 Nachmittag »
Mir gefällt das Aqualand in Köln deutlich besser als das AquaMagis. Die Rutschenauswahl ist deutlich vielfältiger. Man hat weniger Prototypen, aber dadurch geht auch seltener was kaputt. Der Looping ist in der Tat eher schwach, aber der Aquarena-Trichter ist klasse, weil man dort eher "herumeiert" und sich außer Kontrolle fühlt. Ich mochte sogar die alte Variante ohne "Leitplanke" lieber. Mit Dreipunkttechnik war man da nämlich beim einrutschen in den Trichter erstmal durch die Luft geflogen und dann unten aufgeschlagen, bevor man anfing, rumzueiern. Red Star ist eine klasse Röhrenrutsche im alten FGGT-Geiste, die beweist, dass Aquarena doch was kann, wenn sie sich nur anstrengen. Den neuen Wildwasserfluss und die Magic Twice kenne ich noch nicht, ich war 2015 das letzte Mal da, da gab es den Crazy River noch, und den fand ich ohne Reifen auf dem Bauch auch klasse (so lange keiner pfeift...)
Auch die Architektur gefällt mir sehr viel besser. Das AquaMagis ist einer dieser sterilen Glaskästen, den man zwar etwas versucht hat, aufzuhübschen, aber so richtige Urlaubsatmosphäre kommt nicht herüber. Ich mag Thermen-Stil (Aqualand), "Palmen-Overkill" (Tropicana Stadthagen) oder dunkle Höhlen mit Holzdächern (Wasserparadies, Kurhessen Therme). "Angereicherte 60er-Jahre-Schwimmhallen" haben auch was (gestartet als Schwimmhalle, später immer mehr hereingestopft, z.B. Celler Badeland).
Nur den Saunabereich können andere besser. Er ist groß und vielfältig, aber die Aufgüsse kamen mir etwas "standard" vor. Aber das Aqualand ist halt hauptsächlich ein Erlebnisbad und keine Wellness-Oase. Das aquaLaatzium ist z.B. primär ein Wellnessbad mit zusätzlichem Spaßbereich, und da ist der Saunabereich dann naturgemäß besser.

Offline bamito

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 162
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #5 am: Juli 06, 2018, 22:13:02 Nachmittag »
Da bist du ja einer der wenigen, die die Aquarena-Trichter klasse finden  ;D

Ich mein, es darf auch gerne mal etwas ruppiger zugehen, aber gerade in dem Trichter raubt einem das die ohnehin schon nicht sehr hohe Geschwindigkeit, sodass man bestenfalls 2 Runden schafft, ohne Technik gar nur eine.

Bei den beiden "Old-School"-Trichtern in Deutschland sieht es ja eher andersherum aus: Du machst 2 Runden - ob du willst oder nicht :D

Bei den Typen bin ich aber bei dir: Loop, X-Tube, Trichter, Speed-Röhre, Wildwasser, Halfpipe und Racer sind halt einfach alle sehr verschieden und du hast für jeden Geschmack was dabei. Auch kann da fast jeder jede Rutsche auch nutzen.

In Plettenberg scheiden zB viele Kids für die beiden Stehrutschen aus, beim Loop siehts teilweise nicht viel besser aus, sodass da dann viel weniger Rutschen übrig bleiben.

Rutschen-Count: 46....langsam wird das was :D

Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†)

Windfisch

  • Gast
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #6 am: Juli 07, 2018, 17:35:44 Nachmittag »
Die Aquarena-Trichter muss man als das rutschen, was sie sind, und darf sie nicht mit anderen Trichtern vergleichen. Ja, man schafft nicht so viele Runden und die Reifenvarianten sind im allgemeinen fordernder als die Reifentrichter anderer Hersteller. Aber genau das macht sie ja interessant. Der Entscheidung in Wolfsburg, den Trichter zurückzubauen, weine ich auch noch etwas hinterher, da ich ihn gerutscht bin und gut fand. Ich bin nicht einmal vom Reifen geflogen, nur freihändig bin ich da freilich nicht gerutscht. Aber in Wolfsburg waren wohl andere Interessen ausschlaggebend - für mich sah das so aus, als ob der Gutachter so lange gewechselt wurde, bis das von der Obrigkeit gewünschte Ergebnis "die Rutsche muss weg" feststand. Das BadeLand durfte wohl kein "Spaß-Bad" sein, man wollte lieber eine Wellness-Oase und ein Sportbad. Was ja auch nachvollziehbar ist (siehe meine anderen Posts), da sich Wellness einfacher kostendeckend betreiben lässt. Die begrenzten Rutschzeiten auf dem Trichter waren für mich auch eher Kostensparmaßnahmen, die Unfälle hatte man nur als willkommenen Grund vorgeschoben. Und diese Praxis passt gut ins allgemeine Bädersterben. Ob und was aus dem Tropicana Stadthagen wird, wo auch immer kurz vor knapp "plötzlich neue Defekte" auftreten, die die Wiedereröffnung verzögern, aber alles geheim gehalten wird, bleibt auch noch abzuwarten.
Aber zurück zum Thema. Die Aquarena-Trichter sind nicht mit anderen Trichtern zu vergleichen, sondern bieten eher einen wilden "out of control" Ritt. Bei den Reifenvarianten weniger, aber bei den Bodyslide-Versionen dafür um so mehr. Dass man nur 2-3 Runden schafft, ist auch nicht so tragisch, dafür ist ja der Durchmesser viel größer. Und das "herumeiern", das sich eher wie eine Halfpipe anfühlt, ist halt etwas, das nicht alltäglich ist.

Offline bamito

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 162
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #7 am: Juli 07, 2018, 18:00:18 Nachmittag »
Zugegeben, ich bin noch keine Reifenvariante davon gerutscht. Wolfsburg sah zumindest interessant aus. Mit dem Wellness-Sachen bin ich bei dir.

Dieses Herumeiern konnte ich aber gar nicht feststellen, eher das Absacken am Trichtereingang, was jegliches Tempo sofort rausnimmt. Danach schwimmt man tatsächlich schon fast mehr als dass man gleitet irgendwo in die Mitte des Trichters, wo man dann stehenbleibt :D Also mehr als 2 Runden waren zumindest für mich unmöglich, bei dir ist wohl mehr möglich?

Der größere Durchmesser bringt ja nichts, wenn ich den nicht ausfahren kann, weil ich sofort in die Mitte gedrückt werde.
Rutschen-Count: 46....langsam wird das was :D

Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†)

Offline Hawkeye

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 11
  • Beiträge: 151
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #8 am: Juli 07, 2018, 18:07:11 Nachmittag »
Trichterrutschen sind ja in Deutschland je eh nich soweit verbreitet. Bei meinem ersten Rutschversuch im Aqualand hab ich seltsamerweise 5,5 Runden geschafft was wohl an meinem Gewicht leicht über 100 kg liegt. Weiß der Henker warum, mittlerweile sind so 3, max. 4 Runden. Dennoch hab ich stets Spaß diesen Trichter zu nutzen.

Gestern waren wir wieder im Miramar, und dort bin ich nur 1x den Trichter gerutscht. 4 Runden sind es geworden aber immer mit dem Gedanken hoffentlich nicht aus dem Reifen zu kippen sowie man es schon im Erlebnisbericht von TR lesen konnte. Auch in Stein war mir etwas mulmig zumute.

Von daher bevorzuge ich deutlich die bisher getesteten Trichter in Köln und im Nettebad Osnabrück.

Offline bamito

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 162
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #9 am: Juli 07, 2018, 18:16:57 Nachmittag »
Zugegeben, ich bin mit meinen 75 kg deutlich leichter als so manch anderer hier - aber wie zur Hölle soll man in dem Teil 5,5 Runden schaffen? :O

Oder wurde an der Rutsche selbst was verändert (Wassermenge)?

Eigentlich shcade, ein paar mehr Trichter würden nicht schaden. Wie man aber z.B. in Plettenberg auch deutlich sieht, lohnen die sich für Badbetreiber ja kaum.
Rutschen-Count: 46....langsam wird das was :D

Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†)

Windfisch

  • Gast
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #10 am: Juli 07, 2018, 18:22:32 Nachmittag »
Die Rutsche wurde mehrmals umgebaut und entschärft. Ich war das erste Mal zu Ostern 2012 da, da habe ich soweit ich mich erinnern kann 4 Runden geschafft. 2015 dann auch nur noch 2-3. Man hat beim Einrutschloch eine Leitplanke angebaut, um das durchsacken zu vermindern, IMHO das Highlight schlechthin entfernt. Mit Dreipunkttechnik kam ich nämlich immer geradeaus herausgeschossen, und donnerte etwas tiefer in den Trichter hinein, und dann ging das Geeier los. Mit der Leitplanke wird man etwas sanfter eingeleitet und auch etwas gebremst. Der Fall brachte wohl noch etwas Extra-Speed.
Anders in Osnabrück, dort ist die Leitplanke so angebaut, dass man nicht abgebremst wird, und 5 Runden sind dort kein Problem für mich. In Knokke waren es auch nur 4, weil ich nach der ersten Runde immer wieder aufs Einrutschloch geknallt bin und das natürlich bremste.

Offline Hawkeye

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 11
  • Beiträge: 151
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #11 am: Juli 07, 2018, 18:27:59 Nachmittag »
Ganz ehrlich? Ich hab keine Ahnung wie ich 5,5 Runden geschafft habe. War bei meinem allerersten Trichterrutschen überhaupt und hab sogar vor Euphorie laut mitgezählt. Und da es ein sonniger Tag war, also auch dementsprechend hell ist ein verzählen meinerseits 100% ausgeschlossen. Ansonsten ist der Trichter ja recht dunkel.

Und wo ich grad dabei bin, der Wildwasserfluss kam mir deutlich rasanter vor als bei meinen letzten 3 besuchen. Hab dann mal beim Guide am Looping nachgefragt ob die Wassermenge erhöht wurde. Dieser antwortete mit einem deutlichem Ja. Vorwärts ging’s davor deutlich langsamer durch die Rutsche, mittlerweile wird man richtig schön durchgespült.

Offline bamito

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 162
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #12 am: Juli 07, 2018, 18:34:03 Nachmittag »
Ich glaubs dir ja :D

Ich bin nur erstaunt, weil Gewichtsunterschiede ja meistens nicht so viel ausmachen. War z.B. auch mein erster Trichter, dafür bin ich den auch erst letztes Jahr gerutscht, wohl nach der ein oder anderen Modifikation.

Das mit dem Wildwasserfluss klingt interessant. Da lohnt sich ja doch ein Besuch. Ich hoffe mal, ich finde einen Tag in den Ferien, wo es nicht so voll ist :D
Rutschen-Count: 46....langsam wird das was :D

Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†)

Offline Hawkeye

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 4
  • -erhalten: 11
  • Beiträge: 151
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #13 am: Juli 07, 2018, 18:42:19 Nachmittag »
Kamen heute mit einer Zwischenübernachtung ausm Urlaub vom Schluchsee zurück. Waren in der Zeit im Aquabasilea in der Schweiz ( dort gibt es wer Interesse hat 20% auf den Eintrittspreis bei Bestellung des Newsletters, gültig 1 Monat für bis zu 4 Personen auf die Tageskarte ), im Badeparadies und im Miramar. Hab mir die Innenseite der Oberschenkel wund gerutscht  :D welches ich erst im Salz Schwebebecken in Weinheim zu spüren bekam  :D

Nächsten Dienstag geht's dann weiter ins Aquamagis, bis dahin dürften sich meine Schenkel regeneriert haben :D

Windfisch

  • Gast
Re: Aqualand Köln, 19.07.16
« Antwort #14 am: Juli 07, 2018, 18:59:32 Nachmittag »
Oh, du hast dir nen Wolf gerutscht. Das kenne ich auch. Ich fahre, wenn ich solche großen Bäder dann mal besuche, immer unter der Woche zur Schulzeit hin. Aqualand ist da zwar auch schon vormittags erstaunlich gut besucht, aber die Wartezeiten halten sich in Grenzen.

Wenn du auf Höhe des AquaMagis bist, kannst du das Freibad Hestert in Hagen mitnehmen, was mir auch sehr gefallen hat, und vielleicht mal schauen, ob die Rutschen im Heveney momentan wehtun oder erträglich sind, und ob es in der Badgastronomie die Haxe mit Sauerkraut-Eintopf noch gibt. Die Rutsche im Freizeitbad Netphen haben sie auch durch einen 1:1-Nachbau mit Lichteffekten ersetzt, und der hat sogar noch den Plumpsauslauf. Wäre vielleicht auch einen Besuch wert.