login

Autor Thema: Böhmische Bäder  (Gelesen 202 mal)

Offline Otto Normalrutscher

  • Rutschenfreak
  • ****
  • Danke
  • -gegeben: 28
  • -erhalten: 21
  • Beiträge: 324
  • Mecklenburgisch-tschechischer Rutscher
Böhmische Bäder
« am: September 29, 2017, 09:22:57 Vormittag »


Ich habe die letzten schönen Herbsttage in Tschechien für meinen Lieblingstriathlon ausgenutzt: Radfahren, Schwimmen, Rutschen. Über die gut ausgebauten
Radwege habe ich viele kleine Sportbäder in der Region um Hradec Králové und Pardubice entdeckt – natürlich nur welche mit Rutsche. Einige davon sind richtige Geheimtipps.

TEPVOS Krytý Plavecký Bazén in Ustí nad Orlicí

Ulice Polská 1360
562 01 Ústí nad Orlicí
www.bazenusti.cz

Das Stadtbad von Ústí bietet natürlich vor allem ein 25-m-Becken mit Startblöcken. Der winzige Whirlpool in der Ecke war ständig voll, obwohl die Schwimmhalle fast leer war. Das Kinderbecken mit einer trockenen Minirutsche und Schaumstoff-Krebsen ist recht klein ausgefallen.



Im Keller befindet sich zudem das Relaxační Centrum. Es kostet angeblich einen Aufpreis, ich musste aber irgendwie nichts nachzahlen. Dort verbirgt sich ein Entspannungsbecken mit Sprudelliegen, Nackenkissen und Massagedüsen. Der Raum enthält ein Aquarium und ist schummrig-blau beleuchtet. Richtig hübsch gemacht! Um die Ecke liegen ein Dampfbad (außer Betrieb, wird gerade renoviert) und eine Infrarotsauna.



Oben auf dem Dach startet eine richtig gute, schnelle gelbe Rutsche. Sie ist 87 Meter lang und 9,6 Meter hoch. Der Großteil der Rutsche hat eine durchsichtige Tunnelhaube, zwischendurch gibt einen Röhrenteil.



Die Bahn endet an einem Sofaauslauf in ein separates Becken.
Die Fugen ziepen ganz schön. Zum Glück liegt neben dem Treppenaufgang eine Kiste mit kleinen Rutschmatten, um den Rücken zu bedecken, also macht das nix.



Sympathisches, buntes Sportbad. Ich habe 70 Kronen Eintritt für zwei Stunden bezahlt, also weniger als drei Euro.
Wer in der Gegend ist und für kleines Geld ein bisschen schwimmen, ein bisschen entspannen und eine richtig gute Rutsche ausprobieren will, der ist hier genau richtig. Nur für Familien mit Kleinkindern gibt es nicht so viel, die sollten lieber nach Rychnov fahren.
Vorsicht: Das Bad und der besonders der Relax-Bereich sind unter der Woche oft für Kurse gesperrt.



Etwa einen Kilometer weiter am Stadtrand liegt außerdem ein Freibad mit kleiner Freefall und langer Freirutsche (ca. 100 m). Letztere sieht ganz gut aus, aber das Freibad war Mitte September bei dem trüben Wetter natürlich schon geschlossen.



Krytý Plavecký Bazén in Česká Třebová

U Teplárny 617
560 02 ČESKÁ TŘEBOVÁ
www.bazen-trebova.cz



Auch hier haben wir natürlich erst einmal ein 25-m-Becken mit Startblöcken, außerdem einen größeren, schönen Whirlpool. Um die Ecke befindet sich ein warmes, flaches Lehrschwimmbecken mit Schwalldüsen und Sprudlern, das zugleich als Kinderbecken fungiert. Außerdem gibt es 2 Dampfbäder.



Im Rutschenturm startet eine tolle Blach Hole von Van Egdom, mit leuchtenden Pfeilen und unerwarteten Richtungswechseln. Sie ist 80 Meter lang und fugenlos neu beschichtet. Die erste Hälfte ist dunkel, die zweite transluzent blau. Im Auslaufbecken landet man ständig schräg oder sogar komplett verkehrt herum, der Auslauf ist zum Glück groß genug für derartige Landemanöver.



Wenn man mit der Bahn kommt, erkennt man das Bad schon aus dem Zugfenster. Ich habe es schon oft aus dem Zug gesehen und wollte jetzt endlich mal hin.
Der Eintritt kostet knapp vier Euro. Das Bad wurde schön mit Pflanzen und Mosaiksteinen gestaltet. Das Personal ist sehr freundlich. Die Schwimmhalle bekommt ein ähnliches Fazit wie das Stadtbad von Ústí. In Třebová ist das Bad etwas größer und insgesamt schöner, dafür fand ich die Rutsche in Ústí etwas besser.



Fortsetzung folgt.
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2017, 18:26:16 Nachmittag von Otto Normalrutscher »
Heimbad: Hansedom Stralsund
Lieblingsbäder: Caneva Lazise, Miramar Weinheim
Rutschen-Count: 201
Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
Lieblingsrutschen: Grüner Hai, Blauer Wal, Hurricane Loop, Stukas, Spacemaker, Scary Falls, U-Wave, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka

Rutscherlebnis-Community.de

Böhmische Bäder
« am: September 29, 2017, 09:22:57 Vormittag »

Offline Otto Normalrutscher

  • Rutschenfreak
  • ****
  • Danke
  • -gegeben: 28
  • -erhalten: 21
  • Beiträge: 324
  • Mecklenburgisch-tschechischer Rutscher
Plavecký Bazén in Rychnov nad Kněžnou
« Antwort #1 am: Oktober 06, 2017, 13:07:18 Nachmittag »
Plavecký Bazén in Rychnov nad Kněžnou

Javornická 1720
516 01 Rychnov nad Kněžnou
www.bazenrk.cz

Sehr beliebt in der Gegend ist das Stadtbad von Rychnov. Das dortige 25-m-Becken mit Startblöcken ist recht flach. Das Kinderbecken mit Wasserigel, 2 Minibreitrutschen und einer trockenen Minirutsche, die manchmal ins Becken gestellt wird, ist schöner als in den anderen Bädern der Umgebung. Daneben befindet sich ein kleines, aber feines Erlebnisbecken mit Schwallbrause, Selfmade-Wellenbecken und einem schnellen, lautstark dröhnenden Strömungskanal. Dann wäre da noch ein sehr großer Whirlpool mit Massagedüsen und Sprudelliegen. Whirlpool und Strömungskanal laufen immer abwechselnd für je 15 Minuten.
Die Beckenlandschaft ist für so ein kleines Bad sehr gelungen, aus der vorhanden Fläche hat man alles rausgeholt.



Auf der Empore befinden sich 2 Dampfbäder. Eins davon riecht unangenehm verschwitzt, das andere ist angeblich aromatisiert, war aber außer Betrieb. Der winzige Saunabereich kostet 20 Kronen (80 Cent) Aufpreis und bietet nur eine Infrarotsauna, eine richtige Saune (90 Grad) und Tropenduschen.



Bei der roten Rutsche handelt es sich um eine nette Tunnelrutsche von Kanab, 6,1 m hoch und 57 m lang. In der Mitte liegen ein Jump und danach ein lustiger Richtungswechsel, sonst ist das Ding eher harmlos, außerdem recht kurz und rumpelig verfugt. Der Sofaauslauf führt in ein separates Becken.



Das Bad wirbt damit, ein „etwas anderes Schwimmbad“ zu sein. Etwas anders als andere tschechische Stadtbäder sind sicherlich das moderne Erscheinungsbild mit Edelstahl, roten Fliesen, pingeliger Sauberkeit und Beton im Rutschenturm.
Badeshorts sind hier verboten. Für nur 80 Cent kann man sich eine hautenge Badehose an der Kasse ausleihen.
m Vergleich mit Ústí und Třebová bietet Rychnov eine größere Beckenvielfalt und eine schönere Atmosphäre, auch für Familien mit Kleinkindern ist das Bad viel besser geeignet. Dafür ist die Rutsche nicht so lang und schnell wie in Ústí nad Orlicí und Česká Třebová.
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2017, 20:31:03 Nachmittag von Otto Normalrutscher »
Heimbad: Hansedom Stralsund
Lieblingsbäder: Caneva Lazise, Miramar Weinheim
Rutschen-Count: 201
Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
Lieblingsrutschen: Grüner Hai, Blauer Wal, Hurricane Loop, Stukas, Spacemaker, Scary Falls, U-Wave, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka

Offline Otto Normalrutscher

  • Rutschenfreak
  • ****
  • Danke
  • -gegeben: 28
  • -erhalten: 21
  • Beiträge: 324
  • Mecklenburgisch-tschechischer Rutscher
Městské Lážně Aquacentrum in Hradec Králové
« Antwort #2 am: Oktober 09, 2017, 21:28:59 Nachmittag »
Městské Lážně Aquacentrum in Hradec Králové
www.snhk.cz/lazne

Hradec Králové (Königgrätz) ist die zweitgrößte (aber nicht unbedingt zweitschönste) Stadt Tschechiens. Einigen Rutschenfans ist sie vielleicht wegen der High-Fly-Rutsche im Freibad Flošna ein Begriff.
Mitten in der Stadt, etwa zwei Kilometer vom Freibad entfernt, befindet sich außerdem das Stadtbad (Městské Lážně). Es besteht aus zwei Gebäuden, beide mit separatem Eingang, die durch einen Durchgang mit Drehkreuz verbunden sind. Im einen Gebäude befindet sich ein 50-m-Schwimmbecken, im anderen das Aquacentrum, ein kleines Spaßbad.
Wenn man das Bad betritt, sieht man vor allem eines: weiße Fliesen! Sehr, sehr viele weiße Fliesen. Wirklich schön ist das nicht, das Bad ist schon etwas älter. Immerhin ist es angenehm hell und hier und da hat man Feldsteine und Pflanzen versteckt, besonders am hübschen Rutschenauslauf.
In einer nicht gar nicht mal so großen Halle wurden geschickt alle notwendigen Becken angeordnet. Das Kinderbecken hat eine Art Bachlauf, Spritzer und eine Minirutsche. Der Whirlpool mit Massagedüsen und der große Whirlpool mit Sprudelliegen sind recht kühl, ein wirklich warmer Whirlpool mit Sprudelliegen versteckt sich um die Ecke in einem Nebenraum. Ins Wellenbecken ergießen sich Schwallbrausen und Wasserstrahlen von der Empore (schön gemacht). An der Stirnseite befindet sich ein 1-m-Sprungbrett. Sobald eine Bademeisterin in ihrer Kabine lustlos „Wellen“ ins Mikrophon nölt, wird es gesperrt. Dann kommen Wellen, und diese sind echt gut. Außerdem hat das Wellenbecken historischen Wert: Laut einem Schild stammt das Becken inklusive Wellenmaschine aus dem Jahr 1933 und war damit das erste Wellenbecken von Tschechien. Das Gitter an der Stirnseite des Beckens befindet sich teilweise über Wasser und man kann dahinter ganz genau beobachten, wie sich ein großes „Brett“ hin- und herbewegt und dabei die Wellen erzeugt. Auch mal interessant. Ungewöhnlich ist auch die flache Seite des Beckens, wo die Wellen an einem etwa einen halben Meter hohen Beckenrand branden und dabei lustig spritzen.



Über eine Wendeltreppe auf der Empore gelangt man zur Rutsche. Die eingezäunte Warteschlange ist eng, verschlungen und fast schon grotesk lang… offenbar wird es hier manchmal echt voll. Die zeitgesteuerte Ampel schaltet schnell und gibt bei Grün eine Folge von drei Pieptönen von sich, was auf Dauer nervt.



Es handelt sich um eine Black Hole von Boer, 82 m lang und 8 m hoch. Transluzente und dunkle Teile wechseln sich ab, auch die Geschwindigkeit schwankt stark. Zwischendurch gibt es einen Jump und Richtungswechsel, bei dem ordentlich Fahrt aufnimmt und dann wieder verliert. Insegsamt ist die Rutsche leider langsamer, als ich gehofft hatte. Dafür sind die Effekte auf den letzten Metern schön: eine Art rot beleuchteter Wasservorhang und Sprühnebel. Dann landet man im Plumpsauslauf: Normalerweise ein Grund zur Freude, aber leider ist das Landebecken mit 85 cm recht flach, sodass ich mir manchmal unangenehm die Füße oder das Hinterteil gestoßen habe.



Fazit: Für Familien und Sportschwimmer sicherlich gute Nahversorgung. Rutschenfans können das gute, historische Wellenbecken und die nette Black Hole mit ihrem Sprühnebel noch mitnehmen, wenn sie wegen der Schanzenrutsche das Freibad in Hradec besuchen. In den Hallenbädern von Pardubice, Ústí nad Orlici und Česká Třebová gibt es jedoch schnellere Rutschen.
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2017, 20:31:41 Nachmittag von Otto Normalrutscher »
Heimbad: Hansedom Stralsund
Lieblingsbäder: Caneva Lazise, Miramar Weinheim
Rutschen-Count: 201
Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
Lieblingsrutschen: Grüner Hai, Blauer Wal, Hurricane Loop, Stukas, Spacemaker, Scary Falls, U-Wave, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka

Offline tuberides1

  • Julian Tschech
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 9
  • -erhalten: 31
  • Beiträge: 1.349
  • Just slide!
    • http://www.tuberides.de
Re: Böhmische Bäder
« Antwort #3 am: Oktober 10, 2017, 10:16:03 Vormittag »
Danke für deine Berichte!
Von der Rutsche in Hradec Králové habe ich sogar ein Onride-Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=QuCZOAw8roc
Der Wasservorhang sieht hier mehr wie Nebel aus, oder täusche ich mich da? Auf jeden Fall ein cooler Effekt.
"Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst."

http://www.tuberides.de
Deutschlands größte Rutschen-Seite!
Weltweit größte Rutschen-Onride-Plattform!

Rutscherlebnis-Community.de

Re: Böhmische Bäder
« Antwort #3 am: Oktober 10, 2017, 10:16:03 Vormittag »

Offline Otto Normalrutscher

  • Rutschenfreak
  • ****
  • Danke
  • -gegeben: 28
  • -erhalten: 21
  • Beiträge: 324
  • Mecklenburgisch-tschechischer Rutscher
Aquacentrum in Pardubice
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2017, 18:11:12 Nachmittag »
@tuberides1 Nebel gibt es auf jeden Fall ganz am Ende. Das davor hat sich fast schon ein bisschen wie ein Wasservorhang angefühlt, aber womöglich ist es doch eher besonders konzentrierter Sprühnebel von oben.

Einen hab ich noch...

Aquacentrum in Pardubice
www.aquapce.cz

Eigentlich vermeide ich es, im Winter Kombibäder zu besuchen, weil man da ja leider die Rutschen im Freibadbereich nicht nutzen kann. Aber als ich in Hradec war, bot sich ein Ausflug ins benachbarte Pardubice einfach an.
Zwei Stunden kosten etwa 3,6 Euro. Während man in all den kleinen oben beschriebenen Stadtbädern nur für 1 oder 2 Stunden zahlt, gibt es hier auch Tageskarten (5 Euro). Man merkt also, dass es sich um ein richtiges Erlebnisbad handelt. Für deutsche Verhältnisse ist das natürlich trotzdem noch recht billig.
Das Aquacentrum ist auf mehrere Stockwerke verteilt. Die sauberen Umkleiden sind im Erdgeschoss.



Von da aus führt eine Treppe nach ganz oben, zu einem 50-m-Becken mit Zuschauertribünen. Im Sommer kann man hier direkt nach draußen zum Turm mit den Freibadrutschen gehen, der am Gebäude „klebt“. Leider sind die Rutschen schon im „Winterschlaf“.



Dabei handelt es sich um eine Freirutsche, die jetzt nicht so richtig spannend aussah, und eine Kamikaze, die sehr interessant aussah (im Bild ganz hinten). Vom Aufbau und von der Farbgebung her ähneln die Rutschen sehr denen in den Freibädern von Ústí und Žamberk. Beide Freibadrutschen münden in ein großes Freibadbecken mit Schwimmerbahnen, diversen Spritzern und einem Selfmade-Wellenbecken.
Zurück nach drinnen. Vom Schwimmerbereich geht es durch ein Drehkreuz in den Erlebnisbereich und dort eine Etage tiefer. Dort gibt es ein tiefes Becken mit zwei 1-m-Brettern und einer schwierigen, aber dennoch genialen Kletterwand.
An der Decke hängt ein halber Globus. Sonst hat das helle, bunte Bad keine besondere Gestaltung, trotzdem ist das Ambiente schöner und moderner als im Aquacentrum von Hradec.
Im Becken nebenan strömt ein Strömungskanal, und zwar einer der schnellsten, die ich kenne. Das Becken in der Mitte des Kanals hat warmes Wasser und keine Attraktionen. Schafft man es aus der Strömung, schwimmt man unter einer Brücke hindurch...



...in ein Becken mit Sprudelliegen, Schwallduschen und Sprudlern. In einer Ecke sprudeln außerdem drei große warme Whirlpools. Dahinter gelangt man zum Kinderbereich mit einem größeren und einem kleineeren Becken, spritzenden Figuren und Minirutschen, der sehr versteckt und durch Fenster vom restlichen Bad abgetrennt ist.
Über dem Becken verläuft eine dreibahnige Kamikaze bzw. Multislide. Sie ist 34,5 m lang und 7,16 m hoch. Auf drei Steilstücken geht es abwärts. Das Ding ist echt schnell und macht Spaß. Die Landung im Flachwasserauslauf ist sehr spritzig, aber angenehm. Die markanten Fugen gehen auch noch gerade so in Ordnung.
Oben im Turm startet außerdem eine Magic Eye, die mit leichten Einzel- und Doppelreifen genutzt wird. Sie ist 8,78 m hoch und 101,7 m lang, zumindest laut Rutschanleitung (irgendwie kam sie mir kürzer vor). Damit dürfte die Magic Eye zusammen mit der ähnlich langen blauen Rutsche im Freibad von Ústí eine der längsten Rutschen der Region sein. Als Effekte gibt es halbe Daylight-Ringe und Lichtspots. Die Bahn ist zwar eher eine Familienrutsche, aber trotzdem schnell und schaukelig genug, dass sie auch mir Spaß macht.



Fazit: Das Aquacentrum Pardubice ist für Familien die erste Wahl in der Gegend. Besonders im Sommer ist es auch für Rutscher sehr lohnenswert, gerade für Fans von Kamikaze-Rutschen, denn davon gibt es gleich zwei. In Kombination mit der Schanzenrutsche in Hradec und eventuell dem anderen Freibad Cihelna in Pardubice (das ich nicht kenne) lohnt sich auch eine etwas weitere Anreise.
« Letzte Änderung: Oktober 12, 2017, 22:05:21 Nachmittag von Otto Normalrutscher »
Heimbad: Hansedom Stralsund
Lieblingsbäder: Caneva Lazise, Miramar Weinheim
Rutschen-Count: 201
Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
Lieblingsrutschen: Grüner Hai, Blauer Wal, Hurricane Loop, Stukas, Spacemaker, Scary Falls, U-Wave, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka

Offline Schwimmbadfan TR

  • tuberides - hier rutscht Deutschland!
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 39
  • -erhalten: 45
  • Beiträge: 1.020
  • tuberides.de
    • tuberides - hier rutscht Deutschland!
Re: Böhmische Bäder
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2017, 20:08:40 Nachmittag »
Dort waren wir auch schon. Das Highlight ist definitiv die Kamikaze draußen, dort hebt man extrem ab. Die Fugen könnten allerdings mal erneuert werden...
tuberides.de - hier rutscht Deutschland

Wasserpark TOP 5

1. Siam Park Tenerife, Spanien
2. Wet 'n Wild Orlando FL, USA
3. Kalahari Resort Pocono Mountains PA, USA
4. Kristall Palm Beach Stein
5. Aqualandia Jesolo, Italien