login

Autor Thema: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010  (Gelesen 5413 mal)

Offline Delphino

  • Rutscherlebnis.de Team
  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 41
  • -erhalten: 41
  • Beiträge: 1.122
    • http://www.rutscherlebnis.de
Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« am: Juni 10, 2010, 06:53:44 Vormittag »
Endlich ist er fertig, der Erlebnisbericht zum Wonnemar Ingolstadt, viel Spaß beim lesen :) Bilder sind auch auf der Seite und jetzt auf mit Diskussionen ;)
« Letzte Änderung: August 26, 2010, 10:34:09 Vormittag von Delphino »

Rutscherlebnis-Community.de

Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« am: Juni 10, 2010, 06:53:44 Vormittag »

Anonymous

  • Gast
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #1 am: Juni 28, 2010, 18:16:50 Nachmittag »
Soviel ich das festgestellt habe, hast du das "Dampfbad" und den "Salzstollen" (falls sich die so nennen) aus dem erweiterten Bereich nicht erwähnt. Hast du die Vergessen? Zumindest den Salzstollen fand ich ganz nett. Das Dampfbad hab ich nicht besucht...

Offline tuberides1

  • Julian Tschech
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 9
  • -erhalten: 31
  • Beiträge: 1.362
  • Just slide!
    • http://www.tuberides.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #2 am: Juli 01, 2010, 09:23:17 Vormittag »
Das Bad werden wir auf unserer Bayern-Tour wahrscheinlich auch besuchen. Sieht echt super aus! Wir sind in zwei Wochen in Bayern, und dort gibt es erst am 2. August Schulferien, sodass wir wahrscheinlich in einigen Bädern freie Bahn haben werden ;)

Alpamare ist definitiv auch dabei, ich habe eine offizielle Drehgenehmigung und kann daher alle Rutschen bedenkenlos filmen. Mal schauen, wie es dort so aussieht.
"Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst."

http://www.tuberides.de
Deutschlands größte Rutschen-Seite!
Weltweit größte Rutschen-Onride-Plattform!

Offline Delphino

  • Rutscherlebnis.de Team
  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 41
  • -erhalten: 41
  • Beiträge: 1.122
    • http://www.rutscherlebnis.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #3 am: Juli 01, 2010, 09:38:27 Vormittag »
An Salzbad und Dampfgrotte oder so kann ich mich garnicht erinnern, war das auch in dem Erholungsbereich oder ist das sogar im Saunabereich? Den haben wir nämlich nicht besucht.

Rutscherlebnis-Community.de

Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #3 am: Juli 01, 2010, 09:38:27 Vormittag »

Anonymous

  • Gast
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #4 am: Juli 03, 2010, 18:05:56 Nachmittag »
Dampfbad und Salzstollen waren im Erholungsbereich. Nach diesen Plateus, also direkt beim Kneipp- und "Tauchbecken". Das Dampfbad war direkt an der Seitenwand zum Kneippbecken (sozusagen als Kontrast zum Dampfbad, daher auch das Tauchbecken in der ecke) und der Salzstollen war, wenn man geradeaus richtung Aussenerholungsbecken läuft auf der Rechten seite. Ich glaub auch in dem Raum, wo das Kneippbecken war.

Zumindest war es so, als wir dort waren (letztes Jahr)

Offline Delphino

  • Rutscherlebnis.de Team
  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 41
  • -erhalten: 41
  • Beiträge: 1.122
    • http://www.rutscherlebnis.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #5 am: Juli 04, 2010, 12:01:56 Nachmittag »
Ach stimmt, an das Dampfbad kann ich mich erinnern, ich assoziiere sowas immer mit Saunakabine, deswegen führe ich das nie mit auf ;)
Das Tauchbecken scheint dann wohl dort zu sein wo auch das Kneippbecken ist, ist mir aber nicht aufgefallen. Ist das hinter der Glastür?


Anonymous

  • Gast
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #6 am: Juli 04, 2010, 23:27:01 Nachmittag »
Auf dem Bild wäre es links in der Ecke. Nicht zu sehen. Keine Tür davor. Geht nur ne "Leiter" nach unten.

Anonymous

  • Gast
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #7 am: Juli 04, 2010, 23:28:08 Nachmittag »
Das hinter der Glastür ist übrigens das Dampfbad.
Und rechts (nicht auf dem bild) Müsste es in den stollen gehen.

Offline tuberides1

  • Julian Tschech
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 9
  • -erhalten: 31
  • Beiträge: 1.362
  • Just slide!
    • http://www.tuberides.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #8 am: Juli 18, 2010, 13:55:25 Nachmittag »
Wir waren auf unserer Bayern-Tour gestern im Wonnemar Ingolstadt. Ich poste hier mal unseren Eindruck ohne Bilder, die gibt es ja schon auf Rutscherlebnis.de.

Es war kein Mensch im Bad (kein Wunder, wir durften eher rein und unsere Aufnahmen machen). Das Wellenbecken ist angenehm temperiert und gerade bei der Hitze war es richtig angenehm. Die kleine Breitrutsche, die ins Wellenbecken mündet, ist ganz lustig.
Das Außenbecken ist auch nett mit einem kleinen Strömungskanal und 25-Meter-Bahnen.

Der Wonnemar-Rutschentower war natürlich das Highlight. Zuerst war die Freefall-Rutsche dran: diese ist ziemlich schnell, leider ist am Ende der Wasserfilm ziemlich dünn, sodass man teilweise mit dem Rücken auf die Rutschfläche scheuert Davon habe ich leider eine kleine Blessur davongetragen. Eine Etage höher starten dann Magic Eye und Black Hole. Die Magic Eye ist eine ovale Reifenrutsche mit einem Zwischenbecken im Inneren des Gebäudes. Seltsamerweise gibt es nach dem Zwischenbecken eine Art Abtrennung in der Rutsche, welche vermutlich das Wasser an die Außenseite strömen lassen soll. Die Rutschfahrt ist schön lang, die Rutsche war aber schon frühmorgens ziemlich stickig (um halb 10).
Die Black Hole ist eine der besseren ihrer Art mit Musik und vielen Lichteffekten. Am Ende gibt es dann eine ganz dunkle Passage, hat uns wirklich gefallen.
Zum Schluss dann das Highlight: die Turborutsche! Diese ist überraschend schnell und es gibt eine G-lastige Kurve, bevor man im Landebecken abgebremst wird.

Freitag waren wir noch im Galaxy Erding, morgen geht es ins Alpamare in Bad Tölz. Heute abend schauen wir mal, vielleicht die Titania Therme Neusäß oder die Königstherme.

Viele Grüße aus München-Thalkirchen!
"Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst."

http://www.tuberides.de
Deutschlands größte Rutschen-Seite!
Weltweit größte Rutschen-Onride-Plattform!

Offline Delphino

  • Rutscherlebnis.de Team
  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 41
  • -erhalten: 41
  • Beiträge: 1.122
    • http://www.rutscherlebnis.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #9 am: Juli 18, 2010, 18:29:58 Nachmittag »
Oh ja, die Titania Therme Neusäß hab ich auch schon gehört, macht unbedingt paar Bilder :)
Ich fand den Rutschenturm garnicht stickig, wir waren auch so gegen 10 Uhr morgens dort, eigentlich wars dort ganz angenehm von der Luft her. Auch der Wasserfilm bei der Freefallrutsche war in Ordnung, hatte im Landebecken einen sanften Auslauf und bin eher auf dem Wasser geglitten.

Offline tuberides1

  • Julian Tschech
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 9
  • -erhalten: 31
  • Beiträge: 1.362
  • Just slide!
    • http://www.tuberides.de
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #10 am: Juli 20, 2010, 18:09:33 Nachmittag »
Wir waren leider nicht mehr in der Titania-Therme, hat leider nicht geklappt.
Gestern waren wir noch im Alpamare, ein Bericht folgt später.
"Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst."

http://www.tuberides.de
Deutschlands größte Rutschen-Seite!
Weltweit größte Rutschen-Onride-Plattform!

Offline Hawkeye

  • Gelegenheitsrutscher
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 3
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 59
Re: Wonnemar Ingolstadt, Mai 2010
« Antwort #11 am: November 07, 2017, 14:38:51 Nachmittag »
Hallihallo,

während unseres Aufenthaltes in Nürnberg entschied ich mich Donnerstags für einen Besuch im Wonnemar Ingolstadt. Wie gehabt meine Frau morgens beim Seminar abgesetzt, gings es von dort aus 89 km weiter bis nach Ingolstadt. Trotz andauernder Nebelsuppe auf der Autobahn erwies sich die Anfahrt mal zur Abwechslung als ziemlich entspannt, im Vergleich zur katastrophalen Anfahrt nach Forchheim ( siehe dazu meinen Bericht vor ein paar Tagen mit Onride Videos !! ). Von der Autobahn runter waren es noch 3km bis zum Ziel, von Nürnberg kommend eine knappe Std.

Auf dem Parktplatz angekommen bietet sich erstmal ein tolles Bild der Rutschen. Das macht doch echt Freude auf mehr  :)  ( Würde zwar gern ein Bild einfügen, hab aber keine Ahnung wie´s funktioniert ).

Habe mir für einen 4 Std. Aufenthalt mit Nutzung des so genannten Gesundheitsbad entschieden, 18,80 € wurden mir dafür abverlangt. Nachdem umziehen ( Kabinengröße und Sauberkeit nicht zu beanstanden ) ab ins Bad und von weitem den Eingang zum Rutschturm gesehen : dieser mit weiß-rotem Flatterband versperrt und einem großen Schild "Außer Betrieb" versehen. Nachdem ich beim ersten Bademeister nachfragte meinte dieser er könne nichts dazu sagen, er wäre eigentlich vom Küchenpersonal und nur notdürftig eingesprungen. Er fragte dann seinen Kollegen und dieser meinte der Turm würde erst um halb 11 öffnen. Puh, Glück gehabt.

Ich entschied dann die verbleibende halbe Std. damit zu nutzen mir den Gesundheitsbereich anzugucken. Durch eine Tür und der dahinterliegenden Drehtür, welche man mit seinem Chipcoin-Armband durchschreitet, ignorierte ich direkt mal die Tür zu meiner linken Seite, welche natürlich den Eingang zum Gesundheitsbereich darstellte ( wer lesen kann ist klar im Vorteil  :P ), und ging schnurstracks in den Bereich der sich zu meiner rechten Seite eröffnete : ein verlassener Tresen, ein Gang rechts abgehend mit diversen Massageräumen, geradeaus ein schönes, kleinen rundes ( kann auch 8eckig gewesen sein ) Becken mit herrlich angenehm warmen Wasser unter einer schönen kleinen Kuppel. An den Seiten Durchgänge, darunter zu finden eine finnische Sauna und ein Dampfbad. Ich dachte noch "für einen Gesundheitsbereich zwar etwas klein, aber immerhin hab ich hier meine ungestörte Ruhe", wollte zu den Rutschen gehen und wäre nicht ein anderer Badegast durch die Tür gegangen die ich so brav ignoriert habe, wäre ich wahrscheinlich heute noch in dem Glauben ich wäre im Gesundheitsbad gewesen. Tatsächlich hab ich mich eine halbe Std. im SPA Bereich aufgehalten welcher eigentlich für private Zeremonien oder Wohlfühlmassagen gedacht ist. Naja, so hatte ich das Becken wenigsten 20min für mich allein  :D 8) Klassischer Ich !!

Der Gesundheitsbereich kurz und knapp erklärt : Thalasso Becken, Dampfbad, Salzinhalation, kostenlose Infrarotkabine, Ruheraum, Kneipbecken und Außenbecken laden zum entspannen ein. Eine ausführliche Bildergalerie zu diesem Bereich findet ihr direkt auf der Internetseite des Wonnemars, da allerdings unter der Kategorie "Thermalbereich".

Zum Bad selber : schönes, wenn auch nicht allzu heftiges Wellenbecken, lediglich die typischen Attraktionen fehlen ein wenig  wie zB. Massagedüsen bzw. Liegen, Schwalldusche, etc., diese befinden sich so ziemlich alle im Außenbecken. Eine Grotte die ich aber nicht näher in Augenschein genommen habe sowie die nicht besonders erwähnenswerte Breitrutsche komplettieren das Wellenbecken. Zur Breitrutsche sei gesagt das das Wasser ruhig hätte etwas tiefer sein können. Aber nichts dramatisches. Ein für mich uninteressanter Kinderbereich und ein großer Whirlpool, oder eher ein rundes Becken mit umlaufender Sprudelbank runden das Angebot ab. Es gibt natürlich deutlich schönere und größere Bäder, aber ich habe mich auf jedenfall wohlgefühlt.

Nun zum Rutschturm : diesen hatte ich mit einer Ausnahme, ein jüngeres Paar das mal für kurze Zeit die Magic Eye des Öfteren nutzte, komplett für mich alleine. Also störte es auch keinen das ich meine Videoaufnahmen machte. Fangen wir mit der Freefall an : macht spaß, war nun auch meine erste die nicht von Wiegand gebaut wurde. Natürlich sind die von Wiegand deutlich rasanter, dennoch bin ich hier gerne gerutscht. Ein Video erspar ich mir an dieser Stelle einzustellten, weil sich im Vergleich zu TR und RE nichts geändert hat. Ebenso wie bei der...

Magic Eye :  ich mag ja Magic Eyes und Xtubes, allein schon wegen dem Raumgefühl. Diese hier macht zwar spaß, bietet aber durch ihr durchgehend transluzentes Layout leider null fürs Auge und das Zwischenbecken nervt auch hier, wenn auch nicht so stark wie zB beim Crazy River in Palm Beach. Hier bin ich dann auch nur 2x gertuscht. Ohne Zwischenbecken wäre es vermutlich deutlich spaßiger. Aber bitte nicht als Reinfall verstehen, es gibt halt nur bessere Magic Eyes.

Nun aber mal zu etwas neuem, der Black Hole : weder auf den Videos von TR noch auf den Videos von RE waren sie zu sehen, um so positiver überrascht war ich als ich beim ersten mal an dieser Passage vorbeikam. In der Kurve nach dem Jump sind richtig schöne, kräftige weiße Lauflichtringe a) entweder installiert worden    oder b) repariert worden. Ich hatte mich eigentlich auf einen bis auf wenige blinkende Lichter komplett dunklen Rutsch eingestellt. Um so überraschter war ich also, und dann noch mit Kamera dabei. Ich mag LED Laufringe, wie spaßig wäre das schwarze Loch in Stein wenn zumindest die Laufringe so leuchten würden wie auf den gleich folgenden Videos. Zur Rutsche selber, nicht so heftig wie in Plettenberg, aber dennoch spaßig, in der letzten Kurve verlor ich zumindest den Kontakt zur Rutsche und kam gut eine sec. später wieder auf, um dann ellebogenreibend im Landebecken anzukommen. Yes, endlich mal wieder ein blauer Fleck. Super Rutsche !!!

Hier die Links zu den Videos :

https://www.youtube.com/watch?v=JhrnB_giIGs
https://www.youtube.com/watch?v=wyp0W37jvYs

Turborutsche : max. bis 100 kg., Ich knapp drüber, aber gut das es keinen interessiert. Schön lang, schön schnell, und nochmal, schön lang, hier bin ich echt gerne gerutscht. Rutschgefühl 1A. Und auch hier gibt es was neues. In der Kurve sind mittlerweile Daylight "Halb"Ringe zu erkennen welche sich an der Decke befinden. Diese verstärken nochmal das Geschwindigkeitsgefühl. Tolle Turbo. So eine würde mir zuhause im Badezimmer schon reichen, muss ja nicht immer gleich n Looping sein  :D :P

Hier wieder die Links zu den Video :

https://www.youtube.com/watch?v=Mo1m0LKY8eY
https://www.youtube.com/watch?v=-YP8nsslpUc

Was den Rutschturm angeht, dieser gestaltet sich schön offen, nicht immer dieses monotone hin und her und hin und her. Hier ist es vielmehr ein Hin und her und her und her und hin und her, und wer noch weiter zur Turborutsche will wird noch ein bisschen gewendelgetreppt. Klingt für euch bestimmt total bekloppt, aber wer in Weinheim 13x Hin und Her geht, weiß was ich meine  :)

Zum Abschluß bleibt noch die Deckenkonstruktion über dem Wellenbecken, dort sind Balken in Abständen von vielleicht 15-20 cm verbaut. Der sich dazwischen befindliche Zwischenraum wird anscheinend für diverse Wettkämpfe benutzt, und zwar wer am meisten Bälle in die Zwischenräume werfen kann. So hingen bei meinem Besuch weit über 100 Bälle an der Decke. Ich fand´s warum auch immer lustig.

Hier komme ich auf jedenfall nochmal her wenn ich in der Nähe bin. Hat mir gut gefallen.

Wie bekannt : sorry für Schriftfehler !!