imagelogin

Autor Thema: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls  (Gelesen 6806 mal)

Offline tuberides1

  • Julian Tschech
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 9
  • -erhalten: 35
  • Beiträge: 1.404
  • Just slide!
    • http://www.tuberides.de
Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« am: August 27, 2013, 15:07:11 Nachmittag »
Die Waterworld Bergische Sonne in Wuppertal-Lichtscheid war das erste Bad mit Rutschen, das ich besucht hatte. 98 m "Blue Line" und 104 m "Black Hole" sorgten hier für Rutschspaß und besonders die blaue Röhre hatte es durch einen heftigen Jump wirklich in sich.

Bis Ende 2009 stand das Bad unter der Leitung der Chefin aus Zypern, die das Bad allerdings gnadenlos hat verkommen lassen. Die Holzkonstruktion der Halle faulte sprichwörtlich über einem weg, überall in den Becken war Rost und Schmutz zu finden. Teilweise liefen die Mitarbeiter mit Raumspray durch die Halle, um den unangenehmen Geruch verschwinden zu lassen. Überall stank es nach Schimmel und Moder, angenehm war definitiv was anderes. Dabei war das Bad an sich sehr schön, durch die Gestaltung mit Palmen und Naturstein wirkte alles sehr grün.

Im Dezember 2009 nahm das Debakel seinen Lauf. Nachdem an mehreren Tagen der Badebetrieb komplett stillgelegt werden musste, da die Stadtwerke Wuppertal kurzerhand wegen ausstehender Forderungen den Hahn zugedreht hatten, meldete das Bad Insolvenz an. Anfang 2010 wurde das Bad unter neuer Leitung wiedereröffnet, die Probleme wurden allerdings nicht behoben. Außer einem neuen Umkleidebereich schien sich nicht viel getan zu haben, nach wie vor präsentierte sich das Bad in einem sehr schmuddeligen Gesamteindruck, an wohlfühlen war hier nicht mehr zu denken.

Nachdem ein Investor übernommen hatte und auch er das Bad nicht mehr ans Laufen bekam, wurde eine neue Strategie eingeschlagen und das Bad sollte zu einem reinen Sauna- und Wellnessbad umfunktioniert werden. Hat auch nicht funktioniert - baden soll hier wohl niemand mehr... wie ich gelesen habe, ist eine Hotelkette gerade damit beschäftigt, hier ein Wellnesshotel zu planen. Ob das mal was wird? Interessant ist auch, dass die Bushaltestelle von "Freizeitbad Lichtscheid" einfach in "Auf dem Lichtscheid" umbenannt wurde.

Da wir quasi nebenan wohnen, sind wir vorhin mal kurz vorbeigefahren und waren erschrocken, wie es um das Gelände steht. Nach Bauarbeiten sah es eher weniger aus. Aber seht selbst:

[attachimg=1]

[attachimg=2]

[attachimg=3]

[attachimg=4]

[attachimg=5]

[attachimg=6]

[attachimg=7]

[attachimg=8]

[attachimg=9]
« Letzte Änderung: August 27, 2013, 15:21:11 Nachmittag von tuberides1 »
"Im Spiegel des Wassers erkennt man sein Gesicht, und im Spiegel seiner Gedanken erkennt der Mensch sich selbst."

http://www.tuberides.de
Deutschlands größte Rutschen-Seite!
Weltweit größte Rutschen-Onride-Plattform!

Rutscherlebnis-Community.de

Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« am: August 27, 2013, 15:07:11 Nachmittag »

Offline Schwimmbadfan TR

  • tuberides - hier rutscht Deutschland!
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 40
  • -erhalten: 47
  • Beiträge: 1.049
  • tuberides.de
    • tuberides - hier rutscht Deutschland!
Re: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« Antwort #1 am: August 27, 2013, 15:56:40 Nachmittag »
Mit dem Wellnesshotel könnte sogar Erfolg haben, ist aber auch eher unwahrscheinlich. Sämtliche Konzepte sind ja leider bisher hier gescheitert - das dürfte vor allem am schlechten Image der Waterworld liegen - und am überzogenen Eintrittspreis (wenn man ihn mit anderen Bädern vergleicht, wäre er noch im Rahmen gewesen, aber für die hygienischen Verhältnisse im Bad und teilweise kaltes Rutschenwasser fand ich den Preis extrem frech). Auch die Gastronomie war eine Frechheit - teure Speisen in nicht einmal durchschnittlicher Qualität.

Eine Wiedereröffnung der Waterworld ist so gut wie ausgeschlossen - wer bitte möchte ein Bad übernehmen, das mehrmals hintereinander dichtmachen musste und am Schluss praktisch keine Gäste mehr hatte? In den Ferien gab es nicht mal an den Rutschen Wartezeiten. Es wäre natürlich schon, wenn jemand trotzdem das Bad übernehmen würde und dort ordentlich sanieren würde - dann würden auch die beiden Rutschen erhalten bleiben können.
tuberides.de - hier rutscht Deutschland

Wasserpark TOP 5

1. Siam Park Tenerife, Spanien
2. Wet 'n Wild Orlando FL, USA
3. Kalahari Resort Pocono Mountains PA, USA
4. Wet 'n' Wild Sydney, NSW, Australien
5. Jamberoo Action Park, NSW, Australien

Offline Bimbino

  • Rutschenkönig
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 23
  • -erhalten: 6
  • Beiträge: 614
Re: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« Antwort #2 am: August 27, 2013, 18:08:13 Nachmittag »
Auch ich habe die Bergische Sonne noch in ihren guten Tagen kennen gelernt und da hatte das Bad auch seine daseins Berechtigung.

Schon erschreckend zusehen wie das Bad mittlerweille ausschaut und das es einfach ein weiterer schand Fleck in Wuppertal ist.

Offline PARALAX

  • Nichtschwimmer
  • *
  • Danke
  • -gegeben: 2
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 13
Re: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« Antwort #3 am: September 10, 2013, 00:22:34 Vormittag »
Es fehlt wie in vielen anderen Städten an Geld und Sponsoren. Mein Freund und ich waren vor einigen Jahren dort und schon damals machten sich erste Anzeichen des Verfalls an verschiedenen Stellen bemerkbar (z.B. Rost an Abwassergittern). Ganz nebenbei kam es zu einer sehr unangenehme Begegnung mit einem wildfremden Besucher in einem der Whirlpools. Da schien uns das H2O in Remscheid wesentlich angenehmer zu sein.
« Letzte Änderung: September 10, 2013, 00:27:48 Vormittag von PARALAX »

Rutscherlebnis-Community.de

Re: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« Antwort #3 am: September 10, 2013, 00:22:34 Vormittag »

Offline Micha

  • Schwimmflügelträger
  • Danke
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 5
    • Plohni TV
Re: Bergische Sonne Wuppertal: Bilder des Verfalls
« Antwort #4 am: September 10, 2013, 00:25:29 Vormittag »
So etwas kommt mir bekannt vor, denn in Berlin steht zum Beispiel ein verlassener Freizeitpark der Spreepark, um den es auch schade ist und damals in der ehemaligen DDR der einzige Freizeitpark war. Ich selbst war vor ein paar Jahren mit meinem Freund in der bergischen Sonne gewesen und habe da auch keine positiven Erinnerungen. Die Rutschen könnte man ja abbauen und in andere Freizeitbäder wieder aufbauen, denn das wäre wirklich schade wenn die da vergammeln würden.