Autor Thema: Montemaris Adelberg  (Gelesen 3018 mal)

Offline Flowrider

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 5
  • -erhalten: 16
  • Beiträge: 115
Montemaris Adelberg
« am: Mai 02, 2015, 20:35:59 Nachmittag »
Das Montemaris Adelberg in der Nähe von Göppingen (Baden Württemberg) war ein Erlebnisbad, das vor geschätzt 6 oder 7 Jahren aufgrund finanzieller Gründe die Pforten dichtgemacht hat. Das Bad war regional in erster Linie für sein Wellenbecken bekannt, welches, mit Verlaub gesagt, mit seinen 1 Meter hochen Wellen eines der heftigsten in der deutschen Bäderwelt war. Wenn ich die Tuberides-Berichte durchschaue, so gleicht es am ehesten dem Wellenbad der Dünentherme in St Peter Ording. Ganz ungefährlich war der Spaß übrigens nicht, es gab immer wieder Unfälle wegen dem Treppenauslauf des Wellenbeckens. Darüber hinaus hatte das Montemaris eine Wiegand-Edelstahlrutsche zu bieten, die vom Verlauf her eher Durchschnitt war und im Außenbecken endete.
Inzwischen gibt es Pläne, das Bad zu verkaufen und in absehbarer Zeit wieder eröffnen zu können. Laut einem kürzlichen Bericht eier lokalen Zeitung hat ein niederländisches Freizeitparkunternehmen Interesse an dem Bad, womöglich die Plopsa-Gruppe?! Genaueres zu Verkauf und Renovierung gibt es bisher nicht.

Hier noch ein Artikel zu dem Thema: http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/Zwei-Interessenten-fuer-Montemaris-und-Co;art1210078,2868464

Rutscherlebnis-Community.de

Montemaris Adelberg
« am: Mai 02, 2015, 20:35:59 Nachmittag »

Offline GrünerHai1708

  • Gelegenheitsrutscher
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 5
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 99
Re: Montemaris Adelberg
« Antwort #1 am: Mai 03, 2015, 10:49:49 Vormittag »
Nee, die Plopsa Gruppe ist belgisch.