login

Autor Thema: Architekturbüro Wund steht vor dem Aus.  (Gelesen 326 mal)

Offline SilentDiver

  • Rutschenprofi
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 15
  • -erhalten: 12
  • Beiträge: 425
Architekturbüro Wund steht vor dem Aus.
« am: Juni 21, 2018, 18:01:31 Nachmittag »
Das Architekturbüro Wund steht offenbar vor dem Aus und wird Ende Juli geschlossen, den Mitarbeitern wurde wohl bereits gekündigt:


https://www.suedkurier.de/ueberregional/wirtschaft/Architektur-Buero-des-verstorbenen-Baeder-Koenigs-Josef-Wund-vor-dem-Aus-Mitarbeiter-verlieren-wohl-ihre-Jobs;art416,9785852

Wichtig:
Die Unternehmensgruppe Wund (Betreiber und Entwickler der Wund-Bäder) ist nicht betroffen.

Allerdings stellt sich nun die Frage welche Konsequenzen der Wegfall des Architekturbüros für die Bäder sowie deren geplanten Erweiterungen und den Neubau in Bad Vilbel hat. Gut möglich dass damit ein enormer Wegfall von Know-How, Erfahrungen und Beziehungen (Baufirmen, Lieferanten, etc.) einher geht.  :-[



PS:
Den Originalartikel finden Abonennten der Schwäbischen Zeitung hier:
https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-nach-absturz-architekturb%C3%BCro-von-b%C3%A4derk%C3%B6nig-wund-schlie%C3%9Ft-_arid,10888476.html

Außerdem ein Kommentar:

https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-b%C3%A4der-know-how-nicht-fahrl%C3%A4ssig-aufgeben-_arid,10888485.html

« Nächste Änderung:  Übermorgen um 13:35:52 von SilentDiver »

Rutscherlebnis-Community.de

Architekturbüro Wund steht vor dem Aus.
« am: Juni 21, 2018, 18:01:31 Nachmittag »

Offline Bahnschalker

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 19
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 217
Re: Architekturbüro Wund steht vor dem Aus.
« Antwort #1 am: Juni 22, 2018, 09:35:55 Vormittag »
Leider Bezahlartikel. Mal schauen, wie es mit den Bädern weitergeht. Erding und Bad Wörishofen führt ja Jörg Wund. Hier erwarte ich keine Schwierigkeiten.

Neben Neubau und gigantischen Erweiterungsplänen an den anderen Standorten ist vor allem die Frage der Finanzierung nach außen ungeklärt. Mich würde nicht wundern, wenn auch die dem vernehmen nach gut laufenden Bäder auf weitere Ausbauten vorerst verzichten müssen.