imagelogin

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Thermen und Wellnessoasen / Re: Paar wehrt sich vor Gericht gegen Badewelt Sinsheim
« Letzter Beitrag von bamito am August 15, 2018, 19:53:23 Nachmittag »
Sorry, ich weiß gerade selbst nicht mehr, wie das dahinkommt :'(

Zumindest gibt es laut Badeordnung (die ich mir gerade noch mal angesehen habe) einige Einschränkungen, so ist zB bei diversen Behinderungen zwingend eine Begleitperson vorgeschrieben, auch wenn diese nicht unbedingt nötig wäre.
2
Thermen und Wellnessoasen / Re: Paar wehrt sich vor Gericht gegen Badewelt Sinsheim
« Letzter Beitrag von SilentDiver am August 15, 2018, 18:52:38 Nachmittag »
Fun Fact: Behinderte dürfen die Anlage ebenfalls nicht nutzen.
Sorry, das ist weder Fun noch Fact, sondern absolute überflüssige Fake News. Ich möchte nicht wissen, wie du auf solch einen pauschalen Unsinn kommst:

https://www.badewelt-sinsheim.de/haeufige-fragen/behinderte-personen/
https://www.badewelt-sinsheim.de/fileadmin/user_upload/Flyer/Behindertenflyer_Ansicht.pdf


Was ich nicht verstehe: Wozu sind die überhaupt vor Gericht gegangen? Dadurch sind die hohen Anwaltskosten überhaupt erst entstanden. Ein Hausverbot hätte das Bad ja wohl auch ohne Gericht aussprechen können.

Das Stichwort lautet ganz klar: Abschreckung.

Heute ist es leider so, dass immer mehr Leute machen, was sie wollen. Warum tun sie das? - Ganz einfach, weil sie nichts zu befürchten haben. Bestes Beispiel ist der Straßenverkehr: Die Chance erwischt zu werden (sei es vom Ordnungsamt oder der Polizei) ist minimal und die Strafen tun - falls tatsächlich einmal jemande erwischt wird - ebenfalls den meisten Leuten nicht wirklich weh. Die einzige "Einrichtung" die wirklich noch konsequent ist, ist die Physik. Den dies lässt bei den Gesetzen nicht mit sich handeln und bestraft Verstöße unmittelbar und mit voller Härte. ;)

Was Sinsheim betrifft ist man ja mittlerweile dazu übergegangen sich in vielen Fällen außergerichtlich zu einigen. Häufig endet dies dann mit einem (längeren) Hausverbot.

Unterm Strich denke ich, dass sich die Badewelt - insbesondere was die Kabinenkontrollen betrifft - ganz sicherlich ins eigene Fleisch geschnitten hat. Einerseits macht man permanent Werbung im Stil von "Kommen Sie mit Ihrem Schatz!", "Verbringen sie romantische Stunden mit ihrer Liebsten", dazu bietet man, neben paradiesischem Ambiente und Klima, auch noch Sekt und romantische Beleuchtung. Wenn man sich dann wundert, dass das eine oder andere Paar seine Hände nicht bei sich behalten kann, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich habe Verständnis dafür, dass man im öffentlichen Bereich (insbesondere in den Becken oder auf den Liegen) in der Hinsicht konsequent ist, doch die Kontrolle der Umkleidekabine finde ich auch übers Ziel hinaus geschossen. Eine Verwarnung sowie bei Wiederholung auch ein Hausverbot hätte mehr als ausgereicht.
3
News und Ankündigungen / Re: Neues Familienbad für Bonn geplant
« Letzter Beitrag von Bahnschalker am August 14, 2018, 19:37:08 Nachmittag »
Da kann man ja jetzt glatt über das “Politische Erlebnisbad“ aus der Plauderecke nachdenken. Oder ein “Bad der Geschichte“. Das Haus der Geschichte hat Bonn schon.

Die Entscheidung schade für Bonn. Bin gespannt, was aus der geplanten Erweiterung in Euskirchen (mindestens 300 Wasserrutschen) oder dem Neubau am Phantasialand, der immer mal wieder im Gespräch ist, wird.
4
Rund um den Spaß im Wasser / Re: Bäder mit Naturbadestellen ohne "Öffnungszeitenpoker"
« Letzter Beitrag von Windfisch am August 14, 2018, 12:20:53 Nachmittag »
Zitat
Wozu dann das Bad? Nimm die Sachen doch gleich mit, wie bei jedem Baggersee auch.

Das mit den Sachen hat was mit Diebstahlgefahr zu tun. Klar, wenn ich zum See um die Ecke fahre, dann kann ich nur das nötigste mitnehmen, für ein paar Euro Fuffzich für ein Eis und den Wohnungsschlüssel geht notfalls auch ein Tauch-Ei, das man sich um den Hals hängen kann. Wenn ich aber weiter weg fahre, habe ich halt "notgedrungenermaßen" auch Wertsachen dabei - ohne Smartphone fahre ich keine Bahn wegen Alternativroutenplanung bei Verspätung, und wenn ich irgendwo übernachte, dann auch EC/Kreditkarte. Auch wenn ein Spind oder Wertfach lange kein Safe ist, ist es eine höhere Hemmschwelle als alles auf der Decke zu haben.

Und wozu das Bad - nun ja, damit halt auch eine Rutsche da ist ;) Meist fahre ich nur 2-3 Tage weg - die Touren sind mir mittlerweile zu anstrengend, und dann möchte ich so viel wie möglich an einem Ort haben. Ich mache kein Bäder-Hopping, sondern bleibe den ganzen Tag.
5
News und Ankündigungen / Re: Neues Familienbad für Bonn geplant
« Letzter Beitrag von Windfisch am August 14, 2018, 12:13:13 Nachmittag »
Sowas habe ich schon fast erwartet. Ich war letztes Jahr dienstlich in Bad Godesberg, und das ist ja altes Diplomaten- und Politikerviertel. Da ist wohl die gleiche Interessenlage vertreten wie in London, dort gibt es auch keine vernünftigen Bäder. Die Londoner, mit denen ich darüber redete, meinten, "London doesn't need this because everyone is SO grown up here". Auch bei meiner diesjährigen Reise dort hin sagte die Wirtin von meinem B&B zu Rutschen und Erlebnisbecken so etwas wie "You are grown up. You don't need this. It's for kids."
Hätten die Pläne eine "ernsthafte" Sportschwimmhalle mit 50m-Becken und ggf. Saunabereich vorgesehen, dann wäre das bestimmt ganz anders gekommen und man hätte wohl lieber vorgestern als heute angefangen mit dem Bau.
7
Rund um den Spaß im Wasser / Re: Bäder mit Naturbadestellen ohne "Öffnungszeitenpoker"
« Letzter Beitrag von Otto am August 12, 2018, 22:17:05 Nachmittag »
Wie in einem anderen Thread schon erwähnt: der Ostseestrand an der Ostseetherme Scharbeutz
8
Rund um den Spaß im Wasser / Re: Bäder mit Naturbadestellen ohne "Öffnungszeitenpoker"
« Letzter Beitrag von bamito am August 12, 2018, 20:05:14 Nachmittag »
Wozu dann das Bad? Nimm die Sachen doch gleich mit, wie bei jedem Baggersee auch.
9
Rund um den Spaß im Wasser / Bäder mit Naturbadestellen ohne "Öffnungszeitenpoker"
« Letzter Beitrag von Windfisch am August 12, 2018, 12:33:30 Nachmittag »
Da die Hohnsen-Badestelle in der JoWiese mittlerweile auch vom Öffnungszeitenpoker betroffen ist wegen der Blaualgen und weil es nicht mehr möglich ist, nach Verlassen am selben Tag erneut hinein zu kommen, möchte ich mal nachfragen, ob jemand noch andere Bäder mit Naturbadestellen OHNE Öffnungszeitenpoker kennt, also wo die Naturbadestellen unabhängig vom Wetter und anderen Umständen zumindest in einer gewissen Periode immer geöffnet und vom übrigen Bad aus uneingeschränkt zugänglich sind.

Es muss möglich sein, die Sachen im Bad zu verstauen und zur Naturbadestelle zu gelangen, und später wieder ins Bad zurück zu kommen ohne erneut Eintritt bezahlen zu müssen.
10
Plauderecke / Re: Bild hat die besten Wasserparks in Europa und Deutschland gefunden
« Letzter Beitrag von Cjunkie am August 12, 2018, 10:48:40 Vormittag »
Ich kann den Artikel überhaupt nicht nachvollziehen. Erding ist ja gut, aber Apualand hat mich mit dem lahmen Looping, bei meinem letzten Besuch nicht überzeugt. Wo sind Palm Beach und Miramar? :'( Das Palm Beach gehört für mich deutlich zu den besten Bädern in Deutschland. Immerhin bietet es nach Erding das größte Rutschenparadies in Deutschland.
Seiten: [1] 2 3 ... 10