login

Autor Thema: "Alte" Rutschen  (Gelesen 16371 mal)

Offline Slider009

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 52
  • -erhalten: 9
  • Beiträge: 173
Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #30 am: Juli 07, 2015, 19:28:10 Nachmittag »
Heute einen neuen Geheimtipp gefunden!
Im Solarbad im österreichischen Dorfgastein (Freibad) gibt es zwei alte Rolba Nautic Freiruschen. Die eine ist recht Standard mit einer Helix (geschätzt knapp 50 Meter lang). Aber die andere geht voll ab ...

Sie besteht nur aus Richtungswechseln, ist am Hang verlegt und mit Sicherheit nicht länger als 30 Meter. Von außen ist sie nicht einsehbar und wird vom Bad als Kinderrutsche beworben. Aber weit gefehtl!
Die ersten 3 Richtungswechsel kommen dermaßen hart, das ich nach den Seitenblenden stellenweise mit einem Schulterblatt außerhalb der Rutschbahn ragte :o
Total krank, aber mega geil!

Kann man übrigens nahezu perfekt mit der Therme in Hofgastein verbinden (Turborutsche und Reifenrutsche).
"Das Leben ist wie ein Master Blaster. Mal geht es hoch, mal geht es runter."

Rutscherlebnis-Community.de

Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #30 am: Juli 07, 2015, 19:28:10 Nachmittag »

Offline AquaSlider

  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 22
  • -erhalten: 20
  • Beiträge: 1.061
  • Österreichischer Rutschenfreak ;-)
    • Super Mario Forum
Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #31 am: Juli 07, 2015, 20:05:20 Nachmittag »
Ich habe sie sicher schon hier im Forum erwähnt, aber aufgrund ihres Alters (Baujahr 1997) passt die Rutsche im Naturfreibad Gloggnitz gut hier her, und sie macht mir immer noch jedes Mal Spaß, auch wenn ich sie schon viele Jahre lang kenne :)
Sie ist eine VE700 von Van Egdom, 54 m lang und 6 m hoch. Die Rutsche beginnt mit einer weitläufigen Rechtshelix, auf der man schön Speed aufbauen kann. Danach folgt ein sehr enger, doppelter Richtungswechsel, in dem man zweimal weit auf die Schwallblenden hinaufschaukelt und mitunter Airtime bekommt, und es wirken plötzlich sehr hohe g-Kräfte. Danach folgt eine steile, übertunnelte Rechtskurve, dann ein Jump, dann eine Linkskurve und noch ein kleiner Jump in den Sofaauslauf. Dabei bekommt man ordentlich Airtime, schwingt in der letzten Kurve bis knapp unter den Rand der Rutsche, nur um dann den letzten Jump mit Airtime zu überfliegen und mit Schmackes in den Sofauslauf katapultiert zu werden.
Im letzten Abschnitt der Rutsche, also ab dem heftigen doppelten Richtungswechsel, stellt sich sogar ein richtiges "out-of-control"-Feeling ein, und sogar ich habe manchmal Angst, in der letzten Kurve zu schnell zu sein und so weit zu fliegen, dass ich erst im Sofaauslauf wieder aufschlage und "herausrutsche" um dann auf der linken, erhöhten Kannte bis zum Ende des Sofas entlangzurutschen, was dann nicht mehr ganz so angenehm ist xD
« Letzte Änderung: Juli 23, 2015, 22:13:42 Nachmittag von AquaSlider »
Favoriten:
1. Stukas @ Caneva
2. L2 @ Wörgl
3. Twin Peaks @ Caneva
4. Screamer @ Splashdown Poole
5. Kinnaree @ Siam Park
Rutschen-Count: 204

I'm a waterslide junkie! See I like to slide the slide, see I like to loop the Aqualoop ;)

Offline GrünerHai1708

  • Gelegenheitsrutscher
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 5
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 99
Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #32 am: Juli 23, 2015, 20:50:21 Nachmittag »
Ich muss unbedingt die rote Rutsche im Badepark Wörth nennen, es geht einfach nicht anders. Die Rutsche ist das abartigste was ich Kurvenmäßig je erlebt habe. Dazu kommt noch, dass sie nur 10 Meter lang ist. Man startet mit einem kleinen Startjump, gefolgt von einer 90° nach rechts geneigten Kurve. Danach folgen zwei extrem harte Richtungswechsel und ein sehr, wirklich sehr steiler kurzer Jump. In meinem Video sieht man bei den Offrides, dass man mitunter fast aus der Rutsche fliegen kann. Wenn man mit Schwung startet, kann es passieren dass man bereits in der ersten Kurve ein klein wenig aus der Rutsche hängt. Bei mir war es öfters so, dass ich in der vorletzten Kurve weit über der Rutschrinne war. In der letzten Kurve bin ich oftmals komplett abgehoben, über den Jump hinweg geflogen und direkt ins Landebecken geflogen. Manchmal bin ich auch an den Rand des Jumps geknallt.

Die Rutsche stammt wahrscheinlich von Van Egdom, ich bin mir da aber nicht sicher, da die alten Rutschen Anleitungen überklebt wurden. Ich kann die Rutsche jedenfalls nur empfehlen  ;)

Offline Sternschnuppe

  • Rutscherlebnis.de Team
  • Speedslider
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 5
  • Beiträge: 178
Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #33 am: Juli 25, 2015, 14:07:28 Nachmittag »
Ich fand die nicht so heftig!
https://www.youtube.com/watch?v=f_lufI0DilY

Rutscherlebnis-Community.de

Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #33 am: Juli 25, 2015, 14:07:28 Nachmittag »

Offline GrünerHai1708

  • Gelegenheitsrutscher
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 5
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 99
Re: "Alte" Rutschen
« Antwort #34 am: Juli 25, 2015, 20:21:30 Nachmittag »
Wenn man sich mit sehr viel Schwung reinwirft, und die Dreipunkt Technik anwendet, kann das ganz schön heftig werden.