Autor Thema: Euer Bäderjahr 2015  (Gelesen 1671 mal)

Slidy

  • Gast
Euer Bäderjahr 2015
« am: Dezember 21, 2015, 22:32:47 Nachmittag »
Das Jahr neigt sich dem Ende und damit beginnt auch wieder die alljährliche Hochsaison der Jahresrückblicke. Darum darf natürlich einer der nassen Sorte nicht fehlen. Was war euer Bäderjahr? Wart ihr zufrieden, was ist euch besonders aufgefallen - im positiven wie im negativen, gibt es bestimmte "Schlüsselerlebnisse"? Welches war das beste, welches das schlechteste Bad? Es gibt keine vorgegebene Schablone, schreibt einfach alles, was euch zu 2015 und Bädern einfällt.

Im negativen Sinne stechen bei mir besonders das AquaMagis und das Europabad hervor. Die Sache mit der Rutschensperrung wegen des Drehkreuzdefekts wurde hier ja schon weitgehend diskutiert, und ich bin immer noch der Meinung, dass so etwas nicht passieren darf, wenn sich das Bad so präsentiert, wie es das tut. Vor allem, weil ich später im Jahr noch live mitbekommen durfte, dass es durchaus auch anders geht.

Beim Europabad war es die Fülle. Ich habe noch nie ein derartig überfülltes Bad gesehen. Nachdem ich 30 Minuten in der Warteschlange zur Green Viper stand und gefühlte drei Meter voran gekommen war, rutschte ich die Aqua Rocket und den Wildwasserfluss (auch dort 10min Wartezeit!) und verließ das Bad entnervt wieder. Auch wenn es August und damit Hauptferienzeit war - Sorry, das geht GAR NICHT! Wenn das Bad so dermaßen überlaufen ist, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man baut viele Rutschen, die wahre Kapazitätsmonster sind, und nicht so Gurken, wo gefühlt jede Minute einer starten kann. Oder man schaut sich die Eintrittspolitik von den Briten ab. Dort muss man - zumindest zu Stoßzeiten - Besuche, die länger als zwei Stunden sind, online vorreservieren. Besucher ohne Reservierung werden nur herein gelassen, wenn eine gewisse Besucherzahl noch nicht erreicht ist, müssen im Zweifel draußen warten, und bekommen dann auch nur zwei Stunden Badezeit.

Glücklicherweise war der Rest des Bäderjahres für mich überwiegend positiv, vor allem erlebte ich auch häufig sehr überraschende Dinge, die ich von einigen dieser Bäder nie erwartet hätte.

Zum einen wäre da das Freibad in Geesthacht bei Hamburg. Wie dort mit Defekten umgegangen wird, wie das Personal für das Bad einsteht und wie das Bad allgemein geführt wird, verdient meinen allergrößten Respekt! Dort fiel im Juni die Pumpe der Rutsche aus. Die Ersatzpumpe kam jedoch durch den Poststreik nicht schnell genug an. Aber man legte hier nicht die Hände in den Schoß, fügte sich der "höheren Gewalt" und zuckte mit den Schultern. Nein, man verhandelte mit dem Hersteller und ließ sich parallel eine zweite Pumpe mit UPS schicken, um die Rutsche schnellstmöglich wieder in Betrieb nehmen zu können. Ich war auch einmal in der Hauptbesuchszeit, den Sommerferien, an einem sehr, sehr heißen Tag dort, als es sehr voll war. Trotzdem war es dort sehr gesittet, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Badeordnung nicht nur den Stellenwert einer Londoner Fußgängerampel hat. Anstatt hier bei Fehlverhalten Attraktionen einfach zu sperren und den Störenfrieden sogar in ihrem Getue noch freien Lauf zu lassen, wird Problempublikum konsequent herausgeworfen. So muss das sein! Entsprechend Personalpräsenz ist im Notfall auch da. Außerdem sah das Bad bei meinen Besuchen immer wie aus dem Ei gepellt aus.

Zum anderen ist das Wasserparadies in Hildesheim erwähnenswert. Bei meinem Besuch fielen drei Saunaöfen und zwei Whirlpools aus. Es war ein Sonntag, und da dachte ich mir, ok, wenn man das im Sauerland nicht hinbekommt, dann muss ich hier in einem kleinen Stadtbad, das schon in Hannover kaum einer mehr kennt, noch mehr Abstriche machen. Außerdem ist dieses Bad schon etwas in die Jahre gekommen, was man ihm stellenweise auch ansieht. Aber falsch gedacht. Hier GIBT es den Techniker-Bereitschaftsdienst, und hier WURDE zum SONNTAG an den Whirlpools gearbeitet, und zwei der drei Saunaöfen konnten notdürftig zum Nachmittag in Betrieb genommen werden. Einer der Whirlpools war dann auch im Laufe des Tages wieder benutzbar, wenn auch nur mit kaltem Wasser. Das Personal wusste meisterhaft mit den Einschränkungen umzugehen - in der Erdsauna funktionierte nur einer der beiden Öfen, trotzdem stand der Aufguss dort der "Normalvariante" in nichts nach. Was der Ofen nicht brachte, improvisierte man einfach durch subjektives Empfinden mit mehr Wasser, Eispackungen auf dem Ofen und Mentholkristallen. Solch gute Saunameister findet man leider nur selten.

Das beste Bad 2015 ist für mich das Heveney in Witten. Zumindest im Sommer ist der Saunabereich der vielfältigste, den ich kenne, und ist durch die vielen FKK-Bademöglichkeiten auch für Nicht-Saunagänger, die aber gern hüllenlos baden, eine Empfehlung. Die Rutschen haben mir viel Spaß gemacht und besonders die Außenrutsche war ein Highlight. Das Innenbecken verdient noch einen Extrapunkt für Kreativität, da die massive Holzdecke diesen schönen Retro-Charme versprüht, der mir so gut gefällt, und außerdem ihre geringe Höhe das Innenbad etwas wie eine unerforschte Höhle erscheinen lässt. Besonders schön fand ich die Bucht mit den Wasserkanonen, die unter dem Fußweg liegt, der zum Bad führt. Und dann noch Schweinshaxe in der Badgastronomie, und Frankenheim Alt und Schlösser Alt vom Fass. Need I say more? Ein Bad, das ich definitiv nicht zum letzten Mal besucht habe.

Ansonsten hat sich durch diese Erlebnisse mein Bäderfokus geändert. Fand ich es früher immer etwas ungerecht, dass wir im Nordwesten nur kleine Stadtbäder und ein paar Wellness-Oasen bekommen und die großen Spaß- und Rutschtempel immer nur nach Süddeutschland oder NRW kommen, bin ich mittlerweile dafür dankbar. Im Gegensatz zur Therme Erding, wo kein Weg dahin führte, mal kurz auf den Außenrutschen rutschen zu dürfen, weil es unter 25 Grad Lufttemperatur waren, öffnete man mir wie selbstverständlich im Rheinstrandbad Rappenwört und im Freibad am Bürgerpark in Braunschweig die Rutschen während meines gesamten Besuchs, obwohl ich stellenweise der einzige Badegast war! Im Freibad Lauenburg schaltete man auf meine Nachfrage auch zeitweise alle Wasserattraktionen im Erlebnisbecken an.
Und während man in Plettenberg mit Schulterzucken auf die anderen Rutschen verwies und nach meiner Erwähnung von Netphen einfach sagte „Dann gehen Sie eben da hin“, rückte in Hildesheim wie selbstverständlich auch zum Sonntag das Reparaturkommando an, um die ausgefallenen Anlagen zumindest notdürftig in Stand zu setzen, bis sie in der Woche dann richtig repariert werden konnten.

Rutscherlebnis-Community.de

Euer Bäderjahr 2015
« am: Dezember 21, 2015, 22:32:47 Nachmittag »

Offline Schwimmbadfan TR

  • tuberides - hier rutscht Deutschland!
  • Global Moderator
  • Master of Slides
  • *****
  • Danke
  • -gegeben: 40
  • -erhalten: 46
  • Beiträge: 1.038
  • tuberides.de
    • tuberides - hier rutscht Deutschland!
Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #1 am: Dezember 22, 2015, 10:52:29 Vormittag »
Ich bin unterm Strich sehr zufrieden, insbesondere, weil sehr viel neu gebaut wurde. Siehe dazu auch: https://www.youtube.com/watch?v=RxNmrP6w9X8 .  Das Highlight war für mich dieses Jahr ohne Frage der Siam Park auf Teneriffa, der wirklich außergewöhnliche und extrem gute Rutschen bietet. Klasse waren auch die beiden neuen Stehrutschen in Plettenberg und die neuen Rutschen im Hains Freital. Wirklich schlechte Schwimmbäder waren dieses Jahr eigentlich keine dabei.

Vielleicht noch ein paar kurze Worte zum Europabad: Ich bin schon der Meinung, dass dort mit dem Wildwasserbach und dem AquaRacer zwei Rutschen mit sehr guter Kapazität stehen. Dennoch sollte mal überprüft werden, ob die Ampel an der Green Viper tatsächlich so langsam schalten muss, es gab in letzter Zeit recht häufig Beschwerden darüber. Das Problem dabei ist aber wahrscheinlich der Cone, ein Zusammenstoß wäre hier fatal.
tuberides.de - hier rutscht Deutschland

Wasserpark TOP 5

1. Siam Park Tenerife, Spanien
2. Wet 'n Wild Orlando FL, USA
3. Kalahari Resort Pocono Mountains PA, USA
4. Wet 'n' Wild Sydney, NSW, Australien
5. Jamberoo Action Park, NSW, Australien

Offline Bahnschalker

  • Speedslider
  • ***
  • Danke
  • -gegeben: 16
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 210
Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #2 am: Dezember 22, 2015, 18:38:36 Nachmittag »
Obwohl ich im Ruhrgebiet lebe, zog es mich ein paarmal im Jahr nach Franken. Freitags war im Palm Beach FKK-Abend im gesamten Bad. Außer auf der Pegasus II dürfte man die Rutschen auch ohne Badebekleidung nutzen.

Da wurde die Mars-Mission zur Spaß-Mission und der Transformer ging ab, wie die berühmte Schmitz Katze.

Leider hat die Badleitung entschieden, den FKK-Abend im Freizeitbad abzuschaffen. Ich kann das schon verstehen, weil der Andrang nicht sonderlich groß war.

Trotzdem bin ich traurig, und muss wohl demnächst Dienstagabend nach Weinheim fahren. Im Miramar gibt es noch einen FKK-Abend im Bad.

Ansonsten warte ich auf das neue Bäderkonzept meiner Heimatstadt. Das Sport-Paradies hat unglaubliches Potenzial und wenn ich sehe, wie ein Nest wie Plettenberg in sein Bad investiert - und damit scharenweise Besucher lockt, verstehe ich nicht, warum das mitten im Ruhrgebiet mit einem gigantischen Einzugsgebiet nicht möglich ist.

Nicht so toll finde ich den Aufpreis für die Stehrutschen in Plettenberg. Da Lob ich mir das Palm Beach. Hier wurde der Preis um 0,0 Euro erhöht, als man damals den neuen Rutschenturm eröffnet hat.

Offline AquaSlider

  • Master of Slides
  • ******
  • Danke
  • -gegeben: 20
  • -erhalten: 20
  • Beiträge: 1.056
  • Österreichischer Rutschenfreak ;-)
    • Super Mario Forum
Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #3 am: Dezember 23, 2015, 21:58:11 Nachmittag »
@Greeen Viper: Ist die Ampel nicht sensorgesteuert? Wenn nein, sollte man bei so einer Hightech-Rutsche darüber nachdenken, eine solche Ampel nachzurüsten ;)

Ich war heuer in folgenden größeren Bädern:
Aqualand Köln
Aquamagis
Siam Park
Aqualand Teneriffa
und Therme Loipersdorf.

Das Aqualand Köln hat mich leider etwas enttäuscht. Es wirkt mittlerweile vor allem im Rutschenbereich ziemlich vergammelt, an vielen Stellen, sogar an der recht neuen Xtube, hat starker Rost angesetzt,  in den Becken fehlen teilweise Fliesen und der Crazy River hat seine besten Tage auch hinter sich. Ich hoffe, dass da bald etwas getan wird, schön ist es jedenfalls nicht mehr.

Das Aquamagis aht mir einerseits sehr gut gefallen und hat echt gute (Steh)Rutschen, andererseits fand ich nicht nur den Rutschenturm deutlich zu eng, sondern auch dass die Aufsicht an den Rutschen stark zu wünschen übrig ließ. So rutschen viele Badegäste auf den beiden Reifenrutschen oft gruppenweise und ohne Reifen - ich kollidierte dann mit einem solchen Rutscher im Landebecken der blauen Rutsche und verletzte mich dabei. Dafür war das Personal in der Bademeisterstation sehr bemüht.

Mein Highlight in diesem Jahr war definitiv der Siam Park mti seinen außergewöhnlichen und verdammt guten Rutschen. Die Umkleiden ließen zwar zu wünschen übrig, ebenso die Wartezeiten ohne Fastpass an den Rutschen, und vom Tower of Power hab ich mir mehr erwartet, aber sonst einfach geil :D

Direkt daneben liegt das Aqualand, welches vornehmlich Polin-Rutschen bietet. Leider wird Salzwasser verwendet, was für mich wegen meiner Salzwasserallergie nicht gerade toll ist, aber alle Rutschen einmal zu rutschen, um die Counts zu haben, war dann doch drin. Im Vergleich zum Siam Park hat mir das Aqualand nciht so gut gefallen, aber auch hier gibt s ganz gute Rutschen, mein Highlight dort war eigentlich die rote Freefall, die echt massig Airtime bietet - und wohlgemerkt von Polin stammt.

Die therme Loipersdorf mag ich auch, die rutschen sind ziemlich gut, das Personal ist sehr bemüht und die Gastro ist ziemlich gut und bietet genug glutenfreie Speisen an - ich habe ja Zöliakie und bin daher stark eingeschränkt was Schwimmbadgastros betrifft, da die meisten oft nur sowas wie Schnitzel mit Pommes anbieten ;)

Achterbahnmäßig hab ich auch ein paar Counts gesammelt, und zwar im Hansa Park, Phantasialand und Thorpe Park. Besonders Stealth im Thorpe Park und der Kärnan im Hansa Park haben es mir angetan. Letzterer wird mit  Thematisierung sicher nochmals geiler. Wenn ich nächstes Jahr zwecks Gamescom wieder in Köln bin, werde ich hoffentlich in den Genuss von Taron und Raik in Klugheim kommen... :D
Favoriten:
1. Stukas @ Caneva
2. L2 @ Wörgl
3. Twin Peaks @ Caneva
4. Screamer @ Splashdown Poole
5. Kinnaree @ Siam Park
Rutschen-Count: 204

I'm a waterslide junkie! See I like to slide the slide, see I like to loop the Aqualoop ;)

Rutscherlebnis-Community.de

Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #3 am: Dezember 23, 2015, 21:58:11 Nachmittag »

Offline Otto

  • Rutschenfreak
  • ****
  • Danke
  • -gegeben: 28
  • -erhalten: 23
  • Beiträge: 383
  • Mecklenburgisch-tschechischer Rutscher
Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #4 am: Dezember 24, 2015, 23:52:30 Nachmittag »
Meine Highlights waren das Aquabasilea Pratteln und das Koupaliště Flošna Hradec Kralové.
In Pratteln hatte ich einen sehr schönen Abend ohne großen Andrang, schade nur, dass die Gastro schon zu war. Bis auf die lahmen Wilndbäche haben mich alle Rutschen positiv überrascht, besonders die Black Holes. Die Fugen waren dann auch nicht so schlimm wie befürchtet, zumal die Black Holes schon neu beschichtet wurden.
In Hradec war es deutlich voller, aber dafür konnte ich dann endlich mal einen High Fly ausprobieren.
Verglichen mit letztem Jahr war das aber kein allzu spektakuläres Bäderjahr, da ist für 2016 noch Luft nach oben.
Mein schlechtestes Bad war wahrscheinlich das Freibad Reckingen, da ist einfach gar nix. Aber genau so sah das ja auch im Internet aus und ich war ja wirklich nur zum Abkühlen da.
Auch vom Topas in Haren war ich etwas enttäuscht. Nicht von den Rutschen (obwohl die miesen Fugen der Turbo doch recht unerwartet kamen), aber so einen düsteren, ungemütlichen Beckenbereich habe ich noch nie erlebt.
Heimbad: Hansedom Stralsund
Lieblingsbäder: Caneva Lazise, Miramar Weinheim
Rutschen-Count: 254
Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
Lieblingsrutschen: Grüner Hai, Blauer Wal, Hurricane Loop, Stukas, Scary Falls, U-Wave, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka

Offline Lilli Rutschfan

  • Rutschfan
  • **
  • Danke
  • -gegeben: 0
  • -erhalten: 1
  • Beiträge: 38
Re: Euer Bäderjahr 2015
« Antwort #5 am: Januar 20, 2016, 23:04:12 Nachmittag »
Ich habe 2015 auch einige Bäder besucht.
Im Januar hab ich das Calypso in Saarbrücken besucht und hab dort auch die neue Loopingrutsche getestet.
Im Februar und im Dezember an meinem Geburtstag hab ich das Kristall Palm Beach besucht.
Das war bisher eins der besten Schwimmbäder.
Im April hab ich das Tikibad Duinrell und den Freizeitpark besucht da ich in der Zeit
Urlaub in Holland gemacht hab. Anfang Mai hab ich das Galaxy Erding besucht m
Im Sommer hab ich dann ein paar Bäder in meiner Umgebung wie das Freibad Oberstenfeld und das
Freibad der Murrbäder Backnang besucht. In den Sommerferien hab ich mit dem Deutschland - Pass ne Deutschland - Tour gemacht
wo ich Kirmesplätze, Freizeitparks sowie Schwimmbäder besucht habe wie
das Schenkenseebad Schwäbisch Hall,  Europabad Karlsruhe und Aqualand Köln.
Im November hab ich dann noch das Wonnemar in Wismar besucht weil und Anfang Dezember das Fildorado in Filderstadt.
Ich fand aber kein Bad schlecht.