Wellenbergbad in Oberammergau

  • Hier nun mein Bericht aus dem Wellenbergbad in Oberammergau mit einem kuzem Schwenk zum Albspitzbad.


    Von unserer FeWo in Schlehdorf ging es morgens erstmal ins 33 km enfernte Albspitzbad in Garmisch - Partenkirchen. Dieses hatte ich mir extra auf morgens gelegt da mir die Bilder von RE und TR bereits klar machten : zum entspannen mit Wohlfühlfaktor wird dieses Bad bestimmt nicht herhalten können. Daher reichte mir der Kurztarif ( immerhin 3 Std. ) für 6,50 € völlig aus. Nach einer ¾ Std. und dem ausgiebigem testen und filmen der Rutschen verlies ich das Bad, und das ziemlich zufrieden. Das Bad hat mir genau das gegeben was ich von Ihm erwartet habe : kurzweilgen, dafür trotzdem guten Rutschenspaß, nicht mehr, nicht weniger. Für beide Rutschen gibt es von mir ein klares Daumen hoch :thumbup: Wie man es von Wiegand kennt kommen die Rutschen gänzlich ohne störende Nähte aus und rutschen sich wie aus einem Guss. Sollte man mal in der Nähe unterwegs sein, sollten diese Rutschen auf jeden Fall mal mitgenommen werden.


    Nach weiteren 21 km durch die bayrische Landschaft kam ich nun am Wellenberg an. Zum parken benötigt man ein Parkticket ( bis 4 Std. = 3 € ). Von diesem trennt man nun den Beleg ab, zeigt diesen an der Kasse vor. Die Parkgebühren werden nun mit dem Eintrittspreis verrechnet sodass am Ende ( also egal ob 4 Std. Aufenthalt oder Tageskarte ) immer 1 € fürs parken gezahlt wird.

    Durch die Umkleiden die ich allerdings nicht mehr wirklich im Kopf habe ( also auf jeden Fall nicht im negativem Sinne ) gings durch die Duschen ( alles i.O. ) ins Bad. Und ich sah mich direkt bestätigt : hier kann ich es mir ein paar Stunden gut gehen lassen. Das Bad machte auf mich einen schönen, gemütlichen und durch die teilweise Edelstahlbecken modernen Eindruck. Genau das Bad in dem ich nach dem baden und rutschen mir eine Liege schnappe und für gut 45-60 Minuten in meinem Kindle versinke und die komplette Umgebung um mich herum vergesse. So sieht für mich ein gelungener Besuch aus. Anfangs, also wo ich angefangen habe Schwimmbäder alleine zu besuchen um rutschen zu testen kam ich mir immer ein bisschen komisch vor, ich bin ja für andere Badbesucher nicht der Typ der im Sportbecken nur seine Bahnen ziehen will, sondern der Typ der eine Kamera dabei hat und es sich in den Erlebnisbecken gut gehen lässt.


    Kennt Ihr dieses Gefühl ? Über Antworten würde ich mich freuen :)


    Wie geschrieben, mein Plan ging also voll auf. Die Erwartungen wurden also in dieser Hinsicht voll erfüllt : hier werde ich mich wohl fühlen. Im Albspitzbad wäre dieses Gefühl nicht so eingetreten.

    Nun aber mein ausführlicher Bericht zum Sportbecken : vorhanden, check.


    Das Außenbecken ( durch einen Kanal erreichbar ) einfach ein Traum. Massagedüsen in verschiedenen Höhen ( glaub ich zumindest ), Sitzbänke sowie Massageliegen mit einer guten Wassertiefe ( sprich der Bauch komplett unter Wasser ) werden von einer Aussicht untermalt die Ihresgleichen sucht ( sorry für die teils bescheuerte, geschwurbelte Wortwahl, kann manchmal einfach nicht anders :S ). Sprich : geile Aussicht. Hier kann man es sich richtig gut gehen lassen, erst recht wenn es wie an diesem Tag draußen knackig kalt und leicht verregnet ist.


    Der Bereich in dem ich mich vorwiegend aufgehalten habe war der Zwischen Sportbecken und Rutschen - Landebecken. Das Erlebnisbecken in diesem lädt ebenfalls zum längeren Verweilen ein, ist allerdings nicht aus Edelstahl, sondern gefließt. Auch hier sorgen Wasserattraktionen für absolute Entspannung.


    Nun aber zu den Rutschen. Trotz ++ Bewertung von Tuberides habe ich von den Rutschen eigentlich nicht viel erwartet. Man könnte sagen meine typische Rutschenhaltung von wegen "das Auge rutscht mit" steht mir, stopp.......besser gesagt.......stand mir bis zu diesem Tag vielleicht ein wenig im weg. Nie hätte ich 2 so dermaßen richtig geile Rutschen erwartet. Angefangen bei der gelben die zwar nicht besonders schnell ist, aber nach dem 2ten Jump um so ruppiger. Nach diesem folgt eine 90° Linkskurve in der man schön hochschwingt. Dann folgt ein einzelnes gerades Element in dem man links hochschwingt um in der darauffolgenden 90° Linkskurve wieder rechts hochgeprügelt zu werden. Ist in meinem Video nicht nur gut zu sehen, sonder auch gut zu hören. Ohne Kamere und dann auch deutlich schneller unterwegs musste ich hier meine Arme und Hände als Stoßfänger einsetzten um größere Blessuren abzuwenden. Tolle Rutsche !!! Aber seht selbst :



    Zur blauen : selbst der Weg nach oben ist mal was komplett anderes als sonst. Immer wieder geht es durch Beton von der einen zurück in die andere Halle. Zur Rutsche selbst, schön lang und man wird kontinuierlich schneller, 3-Punkttechnik vorrausgesetzt. Den 2ten Jump überfliegt man förmlich und schwingt dann in der darauf folgenden Kurve richtig krass nach oben. Zu sehen ist das schön im Video welches meine Frau 4 Tage später bei einem weiteren Besuch vom Turm aus gemacht hat. Zählt für mich aus irgendeinem Grund zu einem meiner Lieblingsvideos. Ich hoffe ich bekomme von Euch gute Haltungsnoten. ;) Auch die Landung wurde von meiner Frau gefilmt. Beim Finaljump hebe ich komplett von der Rutsche ab und komme erst kurz vor knapp wieder auf der Rutsche auf. Hier kann man im Video für den Bruchteil einer Sekunde sehr gut sehen ( und wie ich gerade festgestellt habe auch hören ) wie die rechte Wand wackelt als ich wieder Rutschenkontakt bekommen. Eine Hammerrutsche. Einfach nur geil. Ich war an beiden Tagen so begeistert das ich mir keinerlei Gedanken über die Nähte gemacht habe. Wirklich negativ scheinen diese auch nicht gewesen zu sein. Hier meine Videos :





    So, nun noch kurz zum Saunabereich welchen wir beim 2. Besuch mitgenutzt haben. Klein aber fein. 2 Saunen, ein Dampfbad und eine Infrarotkabine von Physiotherm ( ohne Aufpreis ) runden den kleinen Saunabereich ab. Ein Whirlpool oder ein Becken ( innen sowie außen ) sucht man leider vergebens. Dennoch zum kurzweiligem Saunieren reicht es allemal.


    Fazit : andere mögen es vielleicht anders sehen und denken "was findet der an den Rutschen nur so toll", aber für mich ein absoluter Pflichtbesuch. Tolles Bad, tolle Rutschen, ein Besuch in diesem Sommer ist bereits fest eingeplant.


    P.S.: leckere Currywurst mit Pommes, Saucen wie Ketchup, Mayo und weiß der Henker warum Senf ( igitt ) gibt es hier nicht in kleinen Plastiktüten wie man sie kennt, sondern ohne Aufpreis aus großen Spendern soviel man möchte. :thumbup:

  • Die sehen halt schon etwas älter aus, muss man glaub ich selber rutschen.

    Rutschen-Count: 96....fast die 100! :D

    Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

    Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†), blaue Röhrenrutsche im Tiki Pool