Beiträge von tuberides1

    Mal wieder ein interessantes Projekt für alle aus Nordostdeutschland: Im polnischen Szczecin (Stettin), direkt an der deutschen Grenze, hat heute der neue Wasserpark Fabryka Wody (Factory of Water) seine Pforten geöffnet.


    Die sehr moderne Anlage teilt sich in einen Wasserpark, ein Sportbad, einen großzügigen Saunabereich und auch ein recht einzigartiges "Edukatorium", das eine Art Science-Museum ist. Der Wasserpark selbst ist nochmal in einen Indoor- und Outdoor-Part unterteilt. Interessanterweise enden auch drei der Röhrenrutschen des Indoor-Rutschenturms im Außenbereich und sind dementsprechend nur im Sommer nutzbar. Schon etwas kurios.

    Folgende Rutschen gibt es:

    - Zwei parallele Turbo-Röhren mit Zeitmessanlage und Schlussdrop mit Kippeimer, der sich über den Verlierer entleert

    - Sehr spaßige Spiral-Turborutsche in der Halle, hat es wirklich in sich! Drehwurm garantiert.

    - Reifenrutsche mit interaktiven Licht- und Soundeffekten, recht kurz, aber schnell

    - Kleine Breitrutsche mit Flachwasserlandebecken

    - Turborutsche mit Raketenstart. Trotz der eher geringen Fallhöhe auf dem Drop eine überraschend intensive Anlage mit toller Beschleunigung und engem Kurvenradius. Endet im Außenbereich und ist daher nur im Sommer geöffnet.

    - 1000er-Röhrenrutsche mit Daylight-Effekten, auch diese Rutsche endet draußen.

    - Reifenrutsche des Typs Infiniti (auch bekannt als Xtube), längste Rutsche der Anlage und mit Daylight-Effekten. Endet ebenfalls draußen.

    - 4-spurige Multislide im Freigelände.

    - Kurzer Crazy River für Reifen mit Plumpsauslauf ins große Freibadbecken, macht trotz der Kürze Spaß!


    Insgesamt eine sehr umfangreiche Rutschenanlage! Besonders gut gefallen haben uns die Turborutsche mit Fallstart sowie die Spiralröhre. Die anderen Rutschen sind aber auch solide. Definitiv ein Besuchstipp und im direkten Einzugsgebiet von Mecklenburg-Vorpommern wohl mit das beste, was es an Erlebnisbädern gibt.


    Wir haben natürlich auch Onrides aller Rutschen für euch mitgebracht:


    Nicht ganz A38, aber eventuell die Kurhessentherme in Kassel-Wilhelmshöhe? Diese hat eine recht lange und spaßig aussehende Edelstahlrutsche und ist sonst eher auf Entspannung ausgelegt.

    Ich würde vermuten, dass der erste Teil bis zum 1. Fake-Element bleibt und der Rest bis zum Landebecken ersetzt wird, also der komplette "alte" Teil von Aquarena. Der Streckenverlauf auf der Grafik ist auf jeden Fall identisch mit dem der aktuellen "AquaBlitz"-Rutsche.

    Schon etwas schade, dass von den alten Klarer-Slides dann keine einzige mehr übrig ist. Die Turborutsche war sehr intensiv (ähnlicher Streckenverlauf wie in Bad Liebenwerda, nur noch ein Stück höher) und die Black Hole war grandios. Sooo alt waren die Rutschen noch gar nicht und bei unserem letzten Besuch im vergangenen Sommer war alles noch sehr gut in Schuss. Ich könnte mir vorstellen, dass man eine Dämmung haben wollte, das lohnt sich natürlich als nachträgliche Isolierung bei 15 Jahre alten Rutschen nicht mehr wirklich.


    Dass die WrocLove - so heißt die doppelte Rutsche, welche die Schanze ersetzt hat - nicht auf der Grafik zu sehen ist, liegt vermutlich daran, dass das Rendering durch Polglass erstellt wurde und die WrocLove von Mazur stammt.


    Bin trotzdem mal gespannt auf die Rutschen, gerade der Duo Racer sieht vom Verlauf her schon recht spannend aus.

    In Blue Springs, Colorado eröffnet diesen Sommer der neue Wasserpark Blue Surf Bay, der auch eine Stehrutsche zu bieten hat:



    Im Video wird fälschlicherweise davon gesprochen, dass es sich um die zweite Stehrutsche der USA handelt, dabei ist es bereits die dritte nach Garden Rapids und Decatur. Allerdings ist es die zweite Auslieferung von Splashtacular (es ist quasi eine Kopie der Klarer-Version, allerdings etwas breiter).

    Interessant: Die Dudes von White Water geben in einem aktuellen Video ein Tutorial, wie Wasserparkbetreiber die Fugen ihrer Rutschen selber sanieren bzw. abdichten können, mit handelsüblichen Materialien aus dem Baumarkt.



    Man muss natürlich bedenken, dass dies bei Bodyslide-Anlagen mit Hartverfugung, wie sie hier im deutschsprachigen Raum üblich sind, nicht funktioniert. Da bleibt dann nur die Sanierung über die Hersteller bzw. Fachfirmen. Bei White Water sind die Fugen ja meist nur verkittet.

    Kleines Update: Die Reifenrutsche Captain's Canyon wurde nun demontiert und momentan findet die Installation der neuen Rutsche Cosmic Canyon statt. Es wird eine Magic Tube (statt vorher Magic Eye) mit praktisch identischem Streckenverlauf. Mehr Infos gibt es in einem aktuellen Video des AquaMagis: https://www.youtube.com/shorts/za2t6DFVzaM


    Das neue Kombibad Aqua Reni in Rheine wurde nach langer Verzögerung am vergangenen Sonntag eröffnet. Entstanden sind auch zwei Rutschen von Klarer: Eine Cone Slide mit vielen (interaktiven) Effekten und eine eher flache, aber trotzdem sehr spaßige Turborutsche, die neben Lichteffekten auch einen Abschnitt mit Wasserfall sowie eine Zeitmessanlage bietet.



    Bei uns gibt es nun auch ein Onride-Video der neuen Loopingrutsche GRAVITY LOOP:


    Wir von TUBERIDES haben übrigens die komplette Gestaltung des Besucherleitsystems im Rutschenturm übernommen, darunter neue Rutschanleitungen für alle Rutschen (komplett konform mit der Norm DIN EN-1069), neue Logos und insgesamt über 30 Schilder in einem eigens für diesen Bereich konzipierten Corporate Design. Im unteren Bereich des Rutschenturms haben wir außerdem eine gigantische Tafel aus spezialbeschichtetem Aluminium (300x120 cm) mit einer Übersicht aller Rutschen gestaltet + geliefert. Wir sind gespannt, wie es euch gefällt :)

    Die vier neuen Rutschen im Aqualibi Wavre sind seit heute eröffnet. Wir waren natürlich schon da :P



    Die Trichterrutsche hat uns hier besonders gut gefallen. Die Anlaufröhre ist für diesen Rutschentyp extrem steil und schnell, in der Kurve in den Bowl hat es uns jedesmal fast umgeworfen. Im Trichter selbst dreht man ca. 3 Runden, was natürlich auch dem Proslide-typischen Auslass mit Wasserdüsen, die einen zum Ausgang bewegen, geschuldet ist. Bei dem Tempo würde man sonst sicherlich noch deutlich mehr Runden schaffen.


    Die TornadoWave ist ungewöhnlich, da man diese nicht in den großen kleeblattförmigen Reifen nutzt, sondern in normalen Einzel- oder Doppelreifen. Start und Landung sind im Innenbereich, die Rutsche selbst ist ziemlich kurvenreich und rasant, unterwegs gibt es außerdem einen überdachten FlyingSaucer (geneigter Teller, der am Rand durchfahren wird). Lustigerweise befindet sich die Wave selbst aber komplett exponiert im Freien (ohne Dach o.Ä.) und ist auch im Winter in Betrieb. Ziemlich skurril, wenn man bedenkt, dass andere Bäder inzwischen alles daran setzen, ihre Rutschen aufwändig zu isolieren und Energie zu sparen...


    Der zweispurige Matten-Racer ist ebenfalls sehr spaßig, ich liebe ja solche Mattenrutschen und hier geht es schön rasant durch ungewöhnlich viele Richtungswechsel. Nur der sonst übliche Schlussdrop fehlt hier.


    Schlusslicht der vier neuen Rutschen war für uns der Dueling RocketBLAST (doppelte Racing-Reifenrutsche mit jeweils zwei Aufwärtsstrecken). Für Proslide-Uphills fanden wir die Aufwärtsstrecken ziemlich langsam und wenig intensiv. Macht aber trotzdem Spaß, da es auch Abschnitte gibt, in denen man Sichtkontakt zur anderen Spur hat.


    Insgesamt hat uns die Anlage sehr gut gefallen, da die Linienführungen mal was anderes sind als das, was Proslide normalerweise baut. Der Rutschenturm selbst ist auch clever konzipiert, da es für jede Rutsche eigene Aufgänge und Anstellbereiche gibt, sodass kein Chaos beim Warten entsteht. Etwas schade fanden wir nur, dass alle Rutschen von innen beige und hellblau sind. Da wäre etwas mehr Variation in der Gestaltung sicherlich nicht verkehrt gewesen. Trotzdem eine Top Anlage, die das Aqualibi (vor allem in Kombination mit Rapido) definitiv zum besten Wasserpark Belgiens macht. Und die Achterbahnen nebenan machen natürlich auch super viel Spaß ;)

    Auch im Aquaparc Le Bouveret (am Genfersee, Schweiz) gibt es eine neue Rutsche. Gestern wurde die Trichterrutsche Jungle Twist offiziell eröffnet. Dieser Body Bowl von Wiegand mit vielen Licht- und Soundeffekten ersetzt die alte Tortugas-Trichterrutsche. Anders als ihr Vorgänger endet sie nicht mehr per Plumps im tiefen Außenbecken, sondern in einem eigenen Auslauf im Innenbereich (mit einem beachtlichen Höhenunterschied zwischen Trichter und Auslauf).


    Wir waren gestern bei der Eröffnung dabei und haben natürlich ein Video gemacht:


    Insgesamt eine wirklich spaßige und schnelle Trichterrutsche.

    Splash e SPA Tamaro (Schweiz)


    Auch das Splash e SPA im Tessin hat ohne große Vorankündigung seine zwei verbleibenden Rutschen fertiggestellt – ganze zehn Jahre nach Eröffnung. Wie schon 2013 vermutet, handelt es sich bei den beiden neuen Rutschen um eine Turborutsche sowie eine Trichterrutsche für Reifen, beides von ProSlide. Bei der Namensgebung hat man sich einfach an den Bezeichnungen der Rutschentypen orientiert und so heißen die Rutschen "Twister" und "Cannon Bowl". Twister ist eine recht spaßige, aber nicht besonders extreme Turbo. Der Trichter ist ebenfalls cool und verfügt über eine interaktive Effektauswahl, mit entsprechenden Licht- und Soundeffekten im Bowl.


    Wir waren die Woche vor Ort und haben Videos mitgebracht ;)

    Cannon Bowl:


    Twister:

    Die neue Rutsche in Hof van Saksen heißt "Subito", ist eine (wirklich sehr gute) Trichterrutsche von iPlay und wurde heute Morgen eröffnet.


    Hier unser Video:


    Damit ist der Rutschenturm mit allen fünf Rutschen nun komplett.