Wasserwelt Braunschweig

  • Letztes Wochenende war ich in Braunschweig unterwegs und bin dabei auch in der Wasserwelt Braunschweig baden gegangen.



    Nach der Lektüre des durchwachsenen Tuberides-Urteils war ich positiv überrascht. Das Bad ist ein kompaktes Stadtbad mit allem Nötigen für kleines Geld. Der 90-Minuten-Tarif ist echt günstig und auch ausreichend, um ein bisschen zu schwimmen und zwei echt schnelle Rutschen von Aquarena zu rutschen, eine Reifenröhre und eine Turbo. Die Reifenrutsche darf nur noch mit schweren Einzelreifen genutzt werden.

    Die Kritikpunkte von Tuberides waren, dass

    a) viele Spinde nicht funktionieren. Entweder hatten wir Glück oder es wurde nachgebessert, jedenfalls funktionierte bei uns alles.

    b) die Temperatur zu kalt ist. Das stimmt schon, es hätte ruhig wärmer sein können. Es war allerdings noch okay, da kenne ich schlimmere Bäder.



    c) Die Gestaltung zu karg und das Bad zu dunkel ist. Das stimmt auch, es handelt sich um eines dieser modernen Betonbäder wie z. B. auch das Blu Potsdam. Das grüne Glas an den Umkleiden fand ich ganz schick, aber im Badbereich war zum größten Teil Beton zu sehen. Auch hier versucht man aber offenbar, etwas zu ändern. Zum einen wurden einige zusätzliche Pflanzen aufgestellt. Vor allem aber hat man beide Rutschenstarts in eine Felslandschaft eingebettet, die in ein Wandbild auf dem Beton übergeht, das einen Wasserfall und Bachlauf im Dschungel zeigt. Auch eine Zwischenetage des Treppenhauses hat noch solch ein Wandbild bekommen. Das sieht wirklich toll aus und hat mich in diesem Bad völlig überrascht. Die Rutschen selbst sind ja nicht thematisiert, sondern einfach nur durchsichtig blau, was ich jetzt an sich nicht so spannend finde, auch nicht aus Nostalgiegründen, aber gestört hat es mich auch nicht.



    Langfristig könnte man ja mal in Angriff nehmen, weitere Betonwände im Bad so anzumalen. Dann hätte man irgendwann aus einem sehr hässlichen ein besonders schönes Bad gemacht. Auch jetzt kann ich die Wasserwelt Braunschweig aber durchaus weiterempfehlen.

    Heimbad: Eiswiese Göttingen
    Lieblingsbäder: Miramar, Caneva, Aquamagis
    Rutschen-Count: 283
    Lieblingsrutschentypen: Looping, Wildbach, Plumpstrichter
    Lieblingsrutschen: Stukas, Scary Falls, Hurricane Loop, Obertshausener Trichter, Prager Divoká Řeka, Pink Jump, U-Wave, Grüner Hai, Blauer Wal

  • Oder man baut diese Bäder direkt anders. Aber bis das bei den Planern ankommt, vergehen vermutlich noch einige Jahre...

    Rutschen-Count: 51....langsam wird das was :D

    Lieblingsrutschtypen: Space Bowl, klassische Turborutsche, Speed-Röhrenrutsche

    Lieblingsrutschen: Cycloon & Blits, L'Ouragan (†), Red Star, Black Hole @ Plettenberg (†)