Beiträge von Hawkeye

    Hab kein bestehendes Forum zum de Bütt gefunden, deshalb mache ich ein neues auf. Hier meine Erfahrungen vom 13.3.17


    Am Samstag dort gewesen und natürlich funktionierte gerade an diesem Tag das Auswahlterminal nicht. Die Rutsche lief die ganze Zeit im 6. Programm. Hab einem Bademeister bescheid gesagt und dieser vergewisserte sich selbst. Hab darauf hin einen Neustart der Rutsche vorgeschlagen, aber selbst nach 2 maligem Neustart und einem Anruf bei Aquarena wollte das Terminal nicht funktionieren. Aber ein großen Lob an den Bademeister der alles versucht hat.
    Was noch interessant ist das hier großen Wert auf die Funktionalität der Effekte geachtet wird. So erzählte mir der Bademeister das erst kürzlich Leute von Aquarena da waren um einige Touchpoints auszutauschen.
    Zwar schade das das mit der Auswahl an diesem Tag nicht geklappt hat, aber spaß gemacht hats trotzdem. Und bis zu meinem verlassen des Bades den Tagesrekord gehalten mit 13,75 sec.

    Mein Bericht vom 13.3.17


    Am Sonntag da gewesen. Die Xtube macht auf jedenfall spaß, man schaukelt schön hin und her und 1x hats mich am Ende aus dem Reifen geworfen. Aber der Rutsche würden weitere 50m echt gut tun. Der spaß ist hier viel zu schnell vorbei.
    Die Torborutschen machen ebenfalls spaß, aber ab dem 6-7ten mal ( nach meinem Empfinden ) merkt man dann doch jede einzelne Naht. Mich hält das zwar nicht vom weiterrutschen ab ( genau wie bei der Trichterrutsche im Center Parc de Vossenmeeren ), aber man spürt es dann doch.
    In der gelben Rutsche haben dann blöde Kinder aus England einen Stau verursacht, kann ich von oben ja nicht sehen. Zum Glück ist die Rutsche nicht wirklich schnell, dennoch habe ich alle 5 Kinder mit meinen 100 kg aus der Rutsche gekegelt. Hier nochmal : doofe Engländer, übt lieber 11m schießen.
    Wohlfühlstimmung wollte bei mir im Bad nicht so wirklich aufkommen. Die Bademeister drehen ständig ihre Runden und achten penibel darauf das alle Regeln eingehalten werden. Eigentlich gut und auch richtig, hatte nur irgendwie was von Wachhunden. Im "de Bütt" in Willich kam ich mir irdenwie viel wilklommener vor. So zumindest meine Wahrnehmung.
    Zum Schluß noch die Info das der Eintritt für Erwachsene mittlerweile 6€ beträgt, dafür sind dann aber auch die Rutschen mit inbegriffen. Einen seperaten Aufpreis für die Rutschen gibt es nicht mehr.
    Das rutschen hat dennoch spaß gemacht, aber nochmal müsste ich jetzt nicht auf Teufel komm rauß hinfahren.

    Und der Bericht vom 18.4.17 direkt hinterher :)


    An Ostern haben wir, meine Frau und ich, das Calypso besucht. Wartezeiten an den Rutschen gab es so gut wie keine, ob jetzt wegen bzw. trotz Ostern war uns recht egal :-)


    Nachdem wir die "normalen" 4 Rutschen alle durch hatten ( nett, aber nichts wildes ) ging es dann zur Looping Rutsche. Für mich sollte es die 2te nach Köln werden. Das Rutschgefühl ist ja mal sowas von genial, die Rutsche fühlt sich an wie aus einem Guss. Man spürt keine einzige Naht. Einfach ein spaßiges Gerät.
    Nachdem meine Frau erst vehement verneint hat, ich Ihr zur Belohnung ein neues Stethoskop für Ihr Studium versprochen habe, und 10 Minuten vor der Kabine mit sich gerungen hatte, hat Sie sich dann doch getraut, war begeistert und ist Sie dann nochmal 4 - 5x gerutscht. Stethoskop wurde noch im Bad übers Smartphone bestellt :-)


    Schade nur das bei unserem Besuch der Countdown in der Kabine nicht geklappt hat. Auf nachfragen meinerseits wurde mir gesagt dieser sei im Moment kaputt, ebenso funktionierte an diesem Tag die Rutschzeitanzeige nicht.


    Bei der Reifenrutsche gabs mal wieder keine Doppelreifen, sondern wieder nur die schweren Gummireifen ohne Griffe.


    Bei unserem Besuch war das Bad sehr sauber, es gab nichts zu meckern. Das einzige was man wirklich bemängeln kann sind die doch wirklich happigen Eintrittspreise.


    Wir hatten auf jedenfall einen tollen Tag im Calypso, die 174 km von der Mosel haben sich wirklich gelohnt. Wir werden auf jedenfall nochmal hinfahren !!

    Hier mein Bericht vom 5.9.16


    Wir, meine Frau und ich, beide Anf. 30, waren gestern als Tagesgäste zu Besuch im Aqua Mundo, Park Bostalsee. Tageskarten kosten mittlerweile 17 € pro Person, obendrauf kommt noch die Parkplatzgebühr von 4€/Tag. Nach dem durchqueren des doch sehr überschaubaren Market Dome ( als Vergleichsobjekt nehme ich hier den Park im Hochsauerland in Medebach, wo wir letztes Jahr 4 Tage Urlaub gemacht haben ) gings dann ins Aqua Mundo. Erster Eindruck : Kabinen ziemlich klein, die Kabinentüren fielen ständig nach innen zu, sodass man, um die Kabine zu schließen je eine Elle gegen die Türen drücken musste, erst dann konnte man die Verriegelung nach unten klappen. Nichts wirklich wildes, dennoch irgendwie nervig. Naja, Klamotten in den Schrank und weiter zu den duschen. Diese funktionieren mit Sensor, mal mehr, mal weniger gut.
    Toiletten : meine Frau musste mal, ging aufs WC und kam dann nach kurzer Zeit wieder rauß mit folgernder Erfahrung : Toiletten dreckig, volluriniert. Reinzufällig kam eine Reinugungskräft, drehte sich zu dem Plan an der Wand wo sich jede Putze stündlich schriftlich per Unterschrift verewigt das dort gerade saubergemacht wurde, setze Ihre Unterschrift drunter und verließ die Örtlichkeit ohne irgendwas gereinigt zu haben. TOLLE LEISTUNG.
    Auf dem Herren WC gibt es dieses laufende Tuch zum trocknen der Hände, welches man vorne rauß zieht und sich hinten wieder automatisch reinzieht. Normalerweise! Dann hier klappte zwar das rausziehem, aber nicht das einziehen. So lagen gefühlte 5m Tuch schön auf dem nassen Boden verteilt. Lecker !
    Kurz und knapp zum Bad : für Kinder bestimmt toll, für Erwachsene ( ohne Kinder ) ein Witz. Das Wellenbecken macht halt Wellen und dazwischen gibt's n Wasserfall. Außenbecken 2 - 3 Sprudelliegen, eine ganze Schwalldusche, und dann noch diese 4 "Blumen" aus denen das Wasser so raußdrippselt ( platt für tröpfelt ), das wir selbst vom kurzzeitig einsetzendem starken Regen mehr Wasser ab bekamen. Das Bad hat uns doch sehr entäuscht. Wir wussten zwar was uns erwartete und waren auch eigentlich nur wegen der Rutschen da, aber wenn man einen 3 Jahre alten Park besucht, der meines Wissens kpl. neu gebaut wurde, dann erwartet man einfach mehr. Hochsauerland zB.: viele verwinkelte Gänge, viele verwinkelte Schwimmkanäle vom Hauptbecken abgehend, Pflanzen ohne Ende, sehr detailverliebt. Naja,
    Die Rutschen : kann man sich 100% der Beurteilung von tuberides.de anschließen. Die Bodyrutsche ist langweilig. Die anderen machen schon mehr spaß. Allerding ist das Treppenhaus des Rutschturms ziemlich steil, und mit diesen schweren Reifen ( vergleichbar mit denen vom Aquapendulum in Köln ) artet es irgenwann in Hochleistungssport aus ( ok, ein bisschen übertrieben, aber trotzdem anstrengend ). Das Galaxy im Schwarzwald hat auch viele Stufen, vielleicht sogar mehr, sind allerdings nur halb so anstrengend. Zurück zum Bostalsee : Doppelreifen, wie in eurem Bericht zu lesen gab es bei unserem Besuch gar keine mehr. Fanden wir echt Schade. Wir haben dann auch ziemlich schnell die Lust verloren und haben das Bad nach knapp 2½ Std. wieder verlassen. Die Anreise von knapp 135 km hat sich somit überhaupt nicht gelohnt, da fahren wir doch lieber ins 125 km entfernte Aqualand in Köln.
    Was das reine Bad betrifft im Vergleich zum Park im Hochsauerland war dieses hier doch sehr enttäuschend. Das man im Aqua Mundo keine ruhe findet war uns von Anfang an klar, war ja auch nicht das Ziel unseres Besuches, aber Hochsauerland hat einfach auch für Paare ohne Kinder was zu bieten. Das können die Rutschen am Bostalsee einfach nicht raußreißen.
    Wir können einen Besuch als Paar ohne Kinder bei weiter Anreise nicht empfehlen.
    ( Und zum Schluß : seit dem letzten Besuch von Tuberides.de hat sich an der Anzahl der Rutschen nichts geändert ! )


    Tolle Webside, macht bitte weiter so


    Grüße von der schönen Mosel
    Heiko alias Hawkeye

    Dann werde ich die Berichte die ich geschrieben habe mal alle am WE rüberkopieren.
    Also wenn das Miramar am WE so voll ist werden wir uns das am besten für in der Woche aufheben.


    Da meine Frau ein Fernstudium zum Tierheilpraktiker macht werden wir die nächsten 2 Jahre viel unterwegs sein. Da die Praktika meistens 4 Tage dauern fahr ich dann so oft es geht mit und kann dann tagsüber Bäder besuchen. Übernächste Woche gehts nach Bad Bramstedt, da stehen dann die Dünen Therme in St. Peter Ording, Arribar Norderstedt, Entdeckerbad Damp und Holstentherme in kaltenkirchen an. Die Turbo in Scharbeutz sieht mir n bisschen zu krass aus, immer mit Blick auf meinen Bandscheibenvorfall. Und Weisenhäuser Strand reizt mich nicht so.


    Im Oktober gehts dann ne Woche nach Nürnberg. Unsere Fewo liegt liegt 6 km von Stein Palm Beach entfernt :D daneben gehts ins Atlantis Herzogenrauch, Nordostbad neue Body Racer, vielleicht Fürther Mare, Event. Forchheim, und event. Schwäbisch Hall ( ich mag Xtubes mit Aufwärtsstrecke ).


    Im Sommer machen wir Urlaub am Schluchsee, da gehts natürlich wieder ins Badeparadies Titisee. Würde ja auch gerne mal in den Säntispark, da schrecken aber die Vignette mit 38,50 und 2x Schweizer Eintrittsverhältnisse ab.


    So unser Plan für die nächsten Monate :)

    Ich kann mir die Antworten zwar schon denken, aber wie sieht es mit den Wartezeiten an Feiertagen im Miramar aus ? Bin am überlegen am Montag ( Pfingsten ) hinzufahren, nur wenn die Hölle los ist macht´s halt wenig Sinn. Letzte Woche waren wir an meinem Geburtstag in Köln, unter der Woche und was war das für ein Traum an keiner Rutsche warten zu müssen :) . Selbst an Ostern war im Calypso nach unserem empfinden wenig los.


    Den grünen Hai werde ich wahrscheinlich nicht rutschen, mir hat das quasi baugleiche Exemplar in Rengsdorf damals schon gereicht :D
    Und falls jemand Vergleichsmöglichkeiten hat : wie viel heftiger ist die Doppelloopingrutsche im vergleich mit dem Looping im Calypso oder der Aqua Rocket in Karlsruhe ?
    Und wie stehen die Chancen beim Eintritt in den Trichter aus dem Reifen zu kippen ? Frag nur, weil ein Bandscheibenvorfall sollte reichen !!


    Danke im vorrauß für Antworten,


    Grüße
    Hawkeye

    Ich kopiere mal meinen Bericht vom 7.5.17 von Tunesiers.de hier rein:


    Guten,


    gestern mit meiner Frau von der Mosel aus ins 216km entfernte Europabad gefahren. Vom Parkhaus ( 3€ pro Tag als Badegast ) sind es nur wenige Meter bis zum Bad. Hier gabs erstmal eine Schlange bis nach draußen, sodass wir 15 min. warten mussten bis wir endlich das Drehkreuz passieren konnten.


    Das mit den Chipcoins fanden wir weniger gut. Man bekommt am Eingang nur einen Chip, nicht so einen der fest ins Armband integriert ist wie man es zB. aus den Wundbändern kennt. Kann mir gut vorstellen das so manchen Leuten dieser Chip in der Umkleide runterfällt und davon rollt ohne das diese es bemerken.


    Rein ins Bad und vergebens nach einer Liegemöglichkeit gesucht das alle liegen bereits besetzt waren. Also Tasche ins Regal und auf zu den Rutschen.
    Wildwasserbahn : geil, rasant und manchmal auch schmerzhaft. Schmerzhaft weil ich regelmäßig an der gleichen Stelle schön mit dem Hintern auf die Bahn gedonnert wurde. Aber mein Hintern hats überlebt. Ins erste Zwischenbecken haben weder meine Frau noch ich es geschafft. Wartezeiten am Wildwasserfluss trotz der Menschenmenge gleich null.


    Beim AquaRacer gab es trotz teils langer Schlange ebenfalls kaum lange Wartezeiten. Das Ding ist echt ein Kapazitätsmonster. Und spaß macht es auch. Schön lang, schöne Effekte. ABER : wieso gibt es, egal wo ich in letzter Zeit hinfahre ( u.a. Plettenberg, Calypso Saarbrücken ) keine Doppelreifen mehr ? Immer nur Einzelreifen, hier wenigstens neben den Vollgummireifen auch die leichten. Trotzdem : keine Doppelreifen : doof.


    AquaRocket : 1. geil 2. gute Kapazität, max. Wartezeiten hier wenns hoch kommt 5 Minuten. und 3. einer der wenigen Orte im Rutschturm wo es nicht so dermaßen laut ist. Sobald man die paar Stufen zur AquaRocket empor steigt sind es gefühlt 40 Dezibel leiser. Das Geschrei der Pänz ( Kinder ) ist je nach Deppenfaktor ( je dümmer das Kind desto mehr muss es im Mittelpunkt stehen und daher noch mehr rumbrüllen ) echt nervtötend. Das Gebrüll und Gekreiche waren auch der Grund warum wir die Green Viper nur 2x gerutscht sind und lieber 10-15x auf die AuqaRocket ausgewischen sind.


    Green Viper : Mit Ohrstöpsel hätten wir die 15-20 Minuten Wartezeit bestimmt öfters in Kauf genommen, denn die Rutsche ist wirklich der Hammer. Es war unser erster Cone und so intensiv hatten wir uns diesen wirklich nicht vorgestellt. Hätte nicht gedacht das ich so hoch und so oft hin und her schaukele. Richtig geil. Touchpoints beim ersten Rutschgang alle getroffen. Macht richtig fun. Aber wie bereits geschrieben : der Krach. Nach vielleicht 5 Minuten Dauerbeschallung kommt man schnell zu folgendem Gedanken : die AauaRocket ist eine so dermaßen gleichwertige ( zumindest in meinen Augen ), verführerische Alternative, dann lieber noch 5x die, als noch weiter 15 Minuten warten und Gefahr laufen Abends mit Tinnitus da zu hängen.


    Soviel zu den Rutschen. Jetzt eher kurz und knapp. Das Bad selber ist schön, trifft aber nicht so wirklich unseren Geschmack. Dieser ist allerdings durch Center Parcs und Badeparadis Titisee und Euskirchen versaut, sodass es für solche Bäder schwer ist uns zu begeistern :-). Das Europabad war uns irgendwie zu geradlinig. Das Calypso Saarbrücken zB wusste uns mit seinen Verwinkelungen und verschiedenen Ebenen zu gefallen.
    Für Menschen die Ruhe suchen : bleibt weg. Keine Chance, zumindest im Bad :-) Wir waren aber auch schließlich zum Rutschen da. Und dafür ist das Europabad bestens geeignet. Wenns mal wieder auf unserer Route liegt kommen wir auf jedenfall nochmal vorbei.


    Und eine kurze Geschichte zum Schluß : Wir haben ja echt nichts gegen Frauen die Stillen, auch im Schwimmbad, ABER : wenn der Panz ( nach dem Aussehen so ein Thorben-Frederick ) das 3. Lebensjahr deutlich überschritten hat sollte die Frau doch mal dringend einen Arzt aufsuchen. OMG


    Für garantiert vorhandene Schriftfehler : sorry! Wurde auf dem Ipad geschrieben.


    Grüße
    Hawkeye


    ( falls Interesse besteht hab ich auf tuberides.de noch Berichte zu de Bütt in Willich, Aquamagis Plettenberg, Calypso Saarbrücken, Center Parcs Saarland und Oktopus Siegburg geschrieben, mal als Hawkeye, mal als Heiko )

    Seit Letzter Woche ist die neue Doppelrutsche "Body Racer" im Nordostbad Nürnberg in Betrieb. Einen ersten Eindruck mit Video gibt es direkt auf der Internetseite unter folgendem Link


    http://nuernbergbad.de/nordost…tx_ttnews%5BbackPid%5D=66


    ( läuft bei mir nur übers Ipad, liegt wohl am PC auf der Arbeit )


    Wird im Oktober getestet wenn meine Frau Zwecks Studium in Nürnberg unterwegs ist ( neben Palm Beach, Atlantis,etc. ) 8)