Badeparadies Schwarzwald

  • Ich komme noch einmal auf das Thema zurück.
    Meiner Meinung nach ist der Standort dieses Bades nicht gut ausgewählt, da es für Rutschenfans das Galaxy in Erding gibt. Die Entfernung dieser beiden Bäder ist gering - hier in Norddeutschland müsste man hunderte von Kilometern in Kauf nehmen, um ein vergleichbares Bad besuchen zu können. Dadurch könnte eventuell doch ein Konkurrenzkampf entstehen. Und das, obwohl die beiden Bäder irgendetwas (selber Betreiber?) miteinander zu tun haben. In Norddeutschland gibt es noch nicht solche Anlagen, dieser Teil ist jedoch ein durchaus beliebter Ferienort.
    Außerdem finde ich, dass die Wasserrutschen viel zu sehr der Therme Erding ähneln. Black Hole, Magic Eye, Breitbandrutschen - all das gibt es schon im Erding. Und diese Rutschen (Erding) sind wahrscheinlich auch größer und spektakulärer. Einzige Innovation für mich (hier in Deutschland): die Halfpipe.

    Favs:

    Bad
    Hanse Dom @ Stralsund

    Rutschen
    1 Wildwasserbach @ Hanse Dom Stralsund
    2 Riesenrutsche @ Badebucht Wedel
    3 Turborutsche @ Billstedt
    4 Green Mamba @ Ostsee Therme Scharbeutz
    5 Turborutsche @ Subtropisches Badeparadies W. S.


    max avs: 25,35 km/h @ Röhrenrutsche Badebucht Wedel

    Einmal editiert, zuletzt von Yames ()

  • So wie ich gehört habe, soll es ja etwa 18 Rutschen geben - schade nur, dass laut Klarer mindestens 12 davon Kinderrutschen sind (dafür gibt es aber auch eine kleine Halfpipe im Kinderbereich sowie einige Röhrenrutschen und eine Triple Slide).


    Ich denke auch, dass Erding weiterhin für Rutschenfans interessanter ist als die Therme im Schwarzwald.


  • So wie ich gehört habe, soll es ja etwa 18 Rutschen geben - schade nur, dass laut Klarer mindestens 12 davon Kinderrutschen sind (dafür gibt es aber auch eine kleine Halfpipe im Kinderbereich sowie einige Röhrenrutschen und eine Triple Slide).


    Wenn bei den Kinderrutschen auch Röhren mit 20-40m Länge und "Erwachsenen-Duldung" sind, dann ist das auch OK, vielleicht sogar integriert in so einen großen Wasserspielplatz mit Kipp-Eimer etc., das wäre neben der Halfpipe ein zweiter Grund für mich, knapp 9 Stunden Zugfahrt auf mich zu nehmen.


  • Meiner Meinung nach ist der Standort dieses Bades nicht gut ausgewählt, da es für Rutschenfans das Galaxy in Erding gibt. Die Entfernung dieser beiden Bäder ist gering - hier in Norddeutschland müsste man hunderte von Kilometern in Kauf nehmen, um ein vergleichbares Bad besuchen zu können. Dadurch könnte eventuell doch ein Konkurrenzkampf entstehen. Und das, obwohl die beiden Bäder irgendetwas (selber Betreiber?) miteinander zu tun haben. In Norddeutschland gibt es noch nicht solche Anlagen, dieser Teil ist jedoch ein durchaus beliebter Ferienort.
    Außerdem finde ich, dass die Wasserrutschen viel zu sehr der Therme Erding ähneln. Black Hole, Magic Eye, Breitbandrutschen - all das gibt es schon im Erding. Und diese Rutschen (Erding) sind wahrscheinlich auch größer und spektakulärer. Einzige Innovation für mich (hier in Deutschland): die Halfpipe.
    Gruß, Yames


    Schön, dass Du so denkst, aber der Investor handelt nach marktwirtschaftlichen Interessen und ich denke, er wird sich vor dieser Investition schon seine Gedanken gemacht haben. Um es kurz zu machen: Der Schwarzwald ist eine Region mit starker Tourismuswirtschaft und enem guten Einzugsgebiet. Ich glaube kaum, dass es außer uns wenigen "Bekloppten" ausreichend Besucher gibt, die so lange für ein Bad anreisen. Kurz: Aus Titsiee kommt so gut wie keiner auf die Idee für ein paar Wasserrutschen bis nach Erding zu fahren.

  • Wenn bei den Kinderrutschen auch Röhren mit 20-40m Länge und "Erwachsenen-Duldung" sind, dann ist das auch OK, vielleicht sogar integriert in so einen großen Wasserspielplatz mit Kipp-Eimer etc., das wäre neben der Halfpipe ein zweiter Grund für mich, knapp 9 Stunden Zugfahrt auf mich zu nehmen.



    Die Kinderrutschen sehen alle eher kurz aus und werden nebeneinander aufgebaut, eine Spielstruktur war nicht zu erkennen.


  • Die Kinderrutschen sehen alle eher kurz aus und werden nebeneinander aufgebaut, eine Spielstruktur war nicht zu erkennen.


    Warten wir es ab. Vielleicht war das Rendering ja auch ein früher Stand.


    Ansonsten kann ich mir mindestens 6 "große" Rutschen zusammenreimen. Bisher kann ich Xtube, Boomerang, Freirutsche (Familienrutsche) und Black Hole auf den im Netz kursierenden Bildern erkennen. Der eine Zeitungsartikel schrieb noch von "Eisrutsche" und "freiem Fall", bei ersterer vermute ich sowas wie in Pfäffikon, also eine (hauptsächlich Daylight-)Blackhole mit Eisthema und eiskalten Wasserfällen/Sprühnebel. Und die zweite ist klar: Kurze schnelle hohe Kamikaze.
    Vielleicht führen die gar nicht durch die Galaxyhalle, sondern irgendwo anders lang, oder sie befinden sich weiter hinten, so dass man die auf den bisherigen Bildern nicht erkennen kann.


    Da gibt es einiges, was die weite Fahrt für mich rechtfertigt: Boomerang, Xtube, wenn sie kommt, Eisrutsche und Freefall, gläserne Breitrutsche. Und Aquabasilea ist ja auch nicht mehr so sehr weit, könnte man vielleicht verbinden.

  • Warten wir es ab. Vielleicht war das Rendering ja auch ein früher Stand.


    Nein, das ist so final. Und eine Übersicht über die großen Rutschen gibt es bei freizeitparkweb:


    X-tube --> 162m
    Röhrenrutschbahn (GFK) --> 134m
    Boomerango (Edelstahl) --> 67m
    Edelstahlwasserrutschbahn --> 90m
    Free-Fall-Rutsche (Edelstahl) --> 28m


  • Na alleine deshalb lohnt es sich doch schon, in das neue Schwimmbad zu fahren :) Zumindest für mich auf jeden Fall ein Grund dahinzufahren und mit der deutschlandweit einmaligen Boomerango sogar mit einem Highlight. Und das Bad außenrum scheint ja auch einen Blick wert zu sein - auf dem Livecam-Bild der Vitaloase siehts echt schon toll aus.

  • Ehrlich: Ein bisschen enttäuscht bin ich jetzt schon. Klar: es wird sicher ein schönes Bad. Aber die Ankündigungen bisher lasen sich wie "zweite Therme Erding", und was rauskommt, ist "nur" ein zweites Palm Beach plus großes Kinderspaßbad.
    Für mich aus dem Norden sind Aufwand und Kosten, dort hin zu fahren, etwa gleichauf mit Aquabasilea oder Alpamare Pfäffikon, und dann gibt es da keine Diskussion, was sich für mich mehr lohnt ;)


    Aber wir wollen mal noch nicht zu viel vorweg meckern, schließlich sehen die bisherigen Bilder trotzdem ganz interessant aus, und der Edelstahlboomerang wäre ja auch ein Argument.

  • Schön, dass Du so denkst, aber der Investor handelt nach marktwirtschaftlichen Interessen und ich denke, er wird sich vor dieser Investition schon seine Gedanken gemacht haben. Um es kurz zu machen: Der Schwarzwald ist eine Region mit starker Tourismuswirtschaft und enem guten Einzugsgebiet. Ich glaube kaum, dass es außer uns wenigen "Bekloppten" ausreichend Besucher gibt, die so lange für ein Bad anreisen. Kurz: Aus Titsiee kommt so gut wie keiner auf die Idee für ein paar Wasserrutschen bis nach Erding zu fahren.


    Moin Jumper,
    ich verstehe jedoch dann nicht, warum das Badeparadies Schwarzwald so viele Rutschen hat und damit auch wirbt. Denn die normalen Besucher sind meiner Meinung nach Besucher, die keine weite Anreise für ein Spassbad (egal welche Größe) in Kauf nehmen. Das Galaxy in Erding ist aber nicht weit vom Schwarzwald entfernt. Ich frage mich deshalb, warum man das Badeparadies ausgerechnet im Schwarzwald aufbaut. Denn selbst normale Besucher würden meiner Meinung nach wahrscheinlich in das Galaxy fahren, wenn sie denn Interesse an einem solch riesigen Rutschensystem hätten.
    Ich finde, dass im Schwarzwald ein kleines Bad genügt hätte. Das große Rutschensystem ist meiner Meinung nach dort, in der Nähe vom Galaxy, fehl am Platze. Ich denke zwar, dass man, wenn man ein solches Rutschensystem anbietet auch mehr Eintrittsgeld verlangen kann, aber die Normalbesucher werden wohl eher in ein kleines Bad gehen, das einen sehr günstigen Eintrittspreis anbietet, als in ein großes Bad, an das sie nicht wirklich Interesse hätten und das auch noch teurer wäre.


    Ich persönlich würde auch lieber in das Galaxy in Erding fahren, wenn es um die Rutschen ginge.

    Favs:

    Bad
    Hanse Dom @ Stralsund

    Rutschen
    1 Wildwasserbach @ Hanse Dom Stralsund
    2 Riesenrutsche @ Badebucht Wedel
    3 Turborutsche @ Billstedt
    4 Green Mamba @ Ostsee Therme Scharbeutz
    5 Turborutsche @ Subtropisches Badeparadies W. S.


    max avs: 25,35 km/h @ Röhrenrutsche Badebucht Wedel

    Einmal editiert, zuletzt von Yames ()


  • Hi Yames,


    ich würde, wenn ich denn einen Urlaub im Schwarzwald plane (was ja durchaus eine beliebte Urlaubsregion ist) sicher nicht in meinem Urlaub nach Erding wollen, sondern möchte das Angebot direkt vor Ort nutzen. Und da zieht mich ein Rutschenparadies mit angeschlossener großer Therme inkl. Sauna doch eher mehr an, als ein "kleines" Schwimmbad ohne große Möglichkeiten. Ähnlich dem Galaxy Erding erweitert so eine Ausstattung natürlich auch den Einzugsbereich und die Urlaubsregion Titisee-Neustadt hat einen Anlaufpunkt mehr, von daher ist die Entscheidung, ein riesen Spaßbad mitten in eine Urlaubsregion zu bauen nicht abwägig. Bevor die Besucher über die Grenze ins Aquabasila oder ins Alpamare abhauen, biete ich doch lieber vor Ort was sinnvolles an.


    Ich persönlich finde den Standort natürlcih auch gut, ich bin in gut 2-3 Stunden dort und werde das Bad sicher irgendwann nächstes Jahr besuchen :)

  • Hi,


    also ich würde nicht unbedingt von nah reden. Für dich mag das alles Süden sein, aber erst einmal es sind 2 Verschiedene Bundesländer. Dann wenn du zwischen diesen beiden Bädern fahren willst musst du entweder oben über Stuttgart oder Untenrum am Bodensee vorbei. Das sind über 360 Kilometer!!!! Also so 3 Stunden 45 Minuten fahrt. Das ist nicht mehr nah, das wäre so wie wenn ich in Hamburg Urlaub mache und noch mal kurz Richtung Düsseldorf fahre, wo ich ja wohne.


    Die werden sich schon nicht die Kunden wegnehmen.

  • Moin Bimbino,
    ich glaube dass ihr nicht versteht was ich meine. Lasst es mich deshalb noch einmal erklären:


    Rutschenfans nehmen lange Wege in Kauf um gute Spaßbäder zu besuchen. 360 Kilometer für über ein Dutzend Wasserrutschen - für die "verrückten" Fans ist das doch nichts. Ich selbst bin für 5 Wasserrutschen z. B. 7 Stunden am Tag mit dem Schnellzug gefahren (Tagestrip).


    Die "normalen" Urlauber von den Jumper gesprochen hat (nicht Rutschenfans), ist es nicht so wichtig wie viele Rutschen es gibt. Manche beanspruchen überhaupt gar keine. Also würde für die normalen Besucher meines Erachtens ein kleines Schwimmbad ausreichen. Außerdem sind die Eintrittspreise teurer als bei einem kleinen Schwimmbad - "normale" Besucher achten aber meistens auf ihren Geldbeutel, deshalb werden sie wahrscheinlich andere Bäder bevorzugen.


    Ich selbst bin auch etwas gemütlich geworden - würde das Badeparadies Schwarzwald nicht entstehen, wäre ich vom Schwarzwald zum Galaxy gefahren. Damit wieder ein Besucher weniger für das Galaxy.


    Da ich gehört habe, dass das Galaxy manchmal wirklich voll war, gibt es doch noch einen Vorteil: Die Bäder entlasten sich gegenseitig.

    Favs:

    Bad
    Hanse Dom @ Stralsund

    Rutschen
    1 Wildwasserbach @ Hanse Dom Stralsund
    2 Riesenrutsche @ Badebucht Wedel
    3 Turborutsche @ Billstedt
    4 Green Mamba @ Ostsee Therme Scharbeutz
    5 Turborutsche @ Subtropisches Badeparadies W. S.


    max avs: 25,35 km/h @ Röhrenrutsche Badebucht Wedel

    Einmal editiert, zuletzt von Yames ()

  • Zitat

    Da ich gehört habe, dass das Galaxy manchmal wirklich voll war, gibt es doch noch einen Vorteil: Die Bäder entlasten sich gegenseitig.


    Naja, immerhin liegen die Bäder knapp 4 Autostunden auseinander. Die jenigen, die viel Rutschvergnügen wollen, werden wahrscheinlich alle weiterhin das Galaxy Erding besuchen. Das Publikum im Galaxy Schwarzwald setzt sich dann wahrscheinlich aus kleinen Kindern und Familien aus 100 km Umkreis zusammen. Aber auch in diesem Falle wäre das Galaxy Schwarzwald wahrscheinlich hoffnungslos überfüllt - zumindest in den ersten Wochen und Monaten.

    tuberides.de - hier rutscht Deutschland

    Wasserpark TOP 5

    1. Siam Park Tenerife, Spanien
    2. Wet 'n Wild Orlando FL, USA
    3. Kalahari Resort Pocono Mountains PA, USA
    4. Wet 'n' Wild Sydney, NSW, Australien
    5. Jamberoo Action Park, NSW, Australien

    Einmal editiert, zuletzt von Schwimmbadfreak TR ()

  • Aus der aktuellen Klarer Referenzliste:
    Badeparadies Titisee


    Kinderrutsche Ottilie --> 13m
    Kinderrutsche --> 10m
    Triple Slide --> 9m
    Röhrenrutsche --> 14m
    Röhrenrutsche Edelstahl --> 33m
    Röhrenrutsche Edelstahl --> 29m
    Röhrenrutsche --> 36m
    Makrolonrutsche -->12m
    Half Pipe --> 23m


    Wenn man die Triple Slide als 3 Rutschen zählt, komme ich auf 11, in den Klarer News wird aber von 12 Rutschen gesprochen... (?)

    Bisher 48 Bäder mit 186 Rutschen
    Zuletzt erneuter Besuch Aquatoll Neckarsulm (Mai 2022)

  • Cool, danke für die Auflistung, d.h. die Großrutschen sind alle von Wiegand und der komplette Kinderbereich wird von Klarer geliefert. 36 m Röhrenrutsche im Kinderbereich hört sich verdächtig nach Spaßmaschine an. Und noch eine Halfpipe ist auch was Feines. Hört sich toll an - auch die Kinderrutschen würden glaube ich einen Besuch rechtfertigen.


    Weiß einer das genaue Eröffnungsdatum? Es wird ja immer von "um Weihnachten" gesprochen, gibts da schon was Konkretes?